Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Aktuelle Einsätze > Afghanistan (ISAF) > Bundeswehr in Afghanistan > Berichte aus Afghanistan > Gefährlicher Alltag in der Provinz Kundus

Gefährlicher Alltag in der Provinz Kundus

Patrouille in der Dämmerung

Patrouille während des Einsatzes im Kundus (Quelle: Steffen Maluche)

Berlin/Kundus, 19.10.2011.

Im September 2011 war Steffen Maluche auf Reportagereise in Afghanistan, um für bundeswehr.de über die Schutzkompanie und das Ausbildungsschutzbataillon Kundus zu berichten. Der Reporter hat die Soldatinnen und Soldaten mehrere Tage bei ihrem gefährlichen Alltag begleitet.

Berichte

  • Soldaten laufen Patrouille

    Patrouille im Nordosten – die Schutzkompanie Kundus im Einsatz

    Das Regionale Wiederaufbauteam (PRT) Kunduz ist die Basis für alle Operationen der ISAF-Truppen in der gesamten Provinz. Dort sind Stäbe, Unterstützungselemente und auch die Kampftruppen stationiert. Für viele der Soldatinnen und Soldaten ist das PRT jedoch lediglich eine Station zum Auftanken der materiellen Ressourcen und der Seele gleichermaßen.


  • Einsatzsoldaten bergen verwundete Kameraden aus einem umgestürzten Einsatzfahrzeug

    Im Feuerkampf – Feindberührung in der nordafghanischen Wüste (Teil 1)

    Steffen Maluche war für bundeswehr.de auf Reportagereise in Afghanistan. Am 15. September geriet er mit einer Bundeswehr-Patrouille der Schutzkompanie Kundus in einen Hinterhalt der Aufständischen. Teil 1 der Reportage.


  • Ein Soldat blickt durch einen binokularen Sucher

    Im Feuerkampf – Feindberührung in der nordafghanischen Wüste (Teil 2)

    Die Soldaten stellen Nachtkampffähigkeit her. Die aus dem Fahrzeug geretteten Verwundeten sind inzwischen im Sanitätsfahrzeug und in anderen gepanzerten Fahrzeugen. Bis die Verstärkungskräfte eingetroffen sind, müssen sie an Ort und Stelle bleiben. Der Feind scheint bereits ausgewichen zu sein, doch die Nacht kann alle möglichen Überraschungen bereithalten.


  • Soldat mit ISAF-Logo steht auf Aussichtspunkt

    Das Ausbildungsschutzbataillon Kundus (Teil 1)

    Das Ausbildungsschutzbataillon Kundus gehört zu den Verbänden, die mit Kampf- und Kampfunterstützungstruppen aktiv und mit allen denkbaren Konsequenzen die Sicherheit in der Region verbessern. Die Soldaten des Verbands nehmen und sichern wichtige Objekte und Geländeabschnitte, bekämpfen Aufständische und verteidigen gewonnenes Gelände.


  • Zwei Soldaten mit Ausrüstung auf Beobachtungsposten

    Das Ausbildungsschutzbataillon Kundus (Teil 2)

    Das Zusammenwirken seiner Kräfte macht das Ausbildungsschutzbataillon zu einem schlagkräftigen Verband. Neben zwei durchsetzungsfähigen Infanteriekompanien mit integrierten Sanitätskräften verfügt das Bataillon über eine Stabs- und Versorgungskompanie sowie Pioniere, Aufklärer und Feldjäger.


Bilder

  • Collage: Foto-Icon und Soldat bei Patrouille

    Einsatz in der Provinz Kundus

    Das Feldlager Kundus ist die Basis für alle Operationen der ISAF-Truppen in der Provinz. Einen Großteil ihres Einsatzes in Afghanistan verbringen die Soldatinnen und Soldaten der Schutzkompanie und des Ausbildungsschutzbataillons Kundus jedoch außerhalb des Lagers. (18. Oktober 2011)



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.missionen.isaf.deutscherbeitrag.berichteausafghanistan&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C8MSB76882DIBR