Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Aktuelle Einsätze > Afghanistan (ISAF) > Afghanistan: Deutsche Patrouille beschossen

Afghanistan: Deutsche Patrouille beschossen

Berlin/Baghlan, 29.02.2012, Einstellzeit: 7.20 Uhr.
Am 28. Februar um 16.25 Uhr mitteleuropäischer Zeit (19.55 Uhr Ortszeit) wurde ein Zug der Task Force Masar-i Scharif auf dem Marsch vom OP North zu einem Aussenposten in der Provinz Baghlan mit Handwaffen- und wahrscheinlich einer Panzerabwehrhandwaffe beschossen.

Karte von Afghanistan

Die deutschen Feldlager im Norden Afghanistans (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Das Feuer wurde nicht erwidert. Der Zug setzte den Marsch fort. Deutsche Soldaten wurden nicht verwundet, Schäden am Material wurden nicht festgestellt.

Stand: 7 Uhr

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.missionen.isaf&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C8RWN9K372DIBR