Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Aktuelle Einsätze > Balkan > Kosovo > Kosovo: Lageentwicklung am Grenzübergang Brnjak

Kosovo: Lageentwicklung am Grenzübergang Brnjak

Pristina, 20.10.2011, Einstellzeit: 19 Uhr.
Nachdem zwischen Vertretern serbischer Gemeinden und der Kosovo Force (KFOR) keine Einigung bezüglich des Räumens illegal errichteter Straßensperren erzielt werden konnte, begannen KFOR-Kräfte in der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober mit der Durchsetzung der Bewegungsfreiheit entlang der Straße zum Grenzübergang Brnjak.

Karte vom Kosovo

Kosovo: Brennpunkt auf dem Balkan (Quelle: Bundeswehr/Bucurescu)

Dieser Auftrag gehört auch zum Aufgabenspektrum des deutsch-österreichischen ORF-Bataillons. So nehmen deutsche, österreichische und portugiesische Soldaten an der derzeitigen Operation teil, die noch andauert.

Aufgrund von Rauchentwicklung und Nebenwirkungen von eingesetztem Tränengas befinden sich derzeit acht KFOR-Soldaten in sanitätsdienstlicher Versorgung. Deutsche Soldaten sind nicht betroffen.

Stand: 18.30 Uhr

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.missionen.balkan.kosovo&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C8MTGT7147DIBR