Sie sind hier: Startseite 

Training für Trident Juncture: „Feuerprobe“ für Scharfschützen

Scharfschütze mit Gewehr

Mit der Waffe im Anschlag - Orts- und Häuserkampf des Gefechtsverbandes 233 in Hammelburg. (Quelle: Bundeswehr)

Hammelburg , 29.07.2015.
„Trident Juncture in Spanien wird eine große Herausforderung. Das gilt insbesondere für die Zusammenarbeit mit den baltischen Scharfschützen und für das Funken auf Englisch“, betont Oberstabsgefreiter Jan S. Der Scharfschütze der Bundeswehr bereitet sich schon jetzt auf dem Truppenübungsplatz Hammelburg auf die NATO-Großübung im Herbst vor.

Zum Beitrag


Video: Nijmegen Marsch 2015

Marschierende Soldaten

An der Spitze marschierte das Heeresmusikkorps Kassel, welches vom 21. bis 24. Juli zahlreiche Platzkonzerte entlang der Strecke gegeben hatte. (Quelle: YouTube Bundeswehr)

Nijmegen, 29.07.2015.
Nijmegen, 5000 Soldaten, 42000 zivile Marschteilnehmer. Ein ausgewöhnliches Spektakel für alle und 160 Kilometer in 4 Tagen für den einzelnen. Für alle Teilnehmer ist das eine ganz besondere Herausforderung. Doch das gemeinsame Ziel stärkt den Willen aller.

Zum Video


Video: „Mit Olli“ – auf der Schießbahn

Soldaten beim Schießen – Link zum Video

Die Ruhe vor dem Schuss: Gleich klappen die Ziele auf der Schießbahn auf. (Quelle: YouTube Bundeswehr)

Übungsplatz Oberlausitz, 28.07.2015.
Wo Hauptfeldwebel Oliver Bender ist, da knallt es. Zumindest auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz. Dort schaut „Olli“ sich die Schießausbildung angehender Unteroffiziere und Feldwebel an. Besser gesagt: Er macht sie natürlich mit.

Zum Video

Schwerpunkt

  • Ein Soldat schaut durch ein Fernglas – Link zur Übersicht

    NATO-Großübung: Trident Juncture 2015

    Trident Juncture 2015 wird die größte Übung der NATO seit über 20 Jahren sein. Sie findet vom 28. September bis 6. November in Italien, Portugal und Spanien statt. Über 30.000 Soldaten sollen teilnehmen.


Vorgestellt


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 29.07.15


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde