Sie sind hier: Startseite > Multimedia > Videoarchiv > Marine > Beiträge 2011 > Deutsche Fregatten am Kap der guten Hoffnung - Teil 2 (Text für Sehbehinderte)

Deutsche Fregatten am Kap der guten Hoffnung - Teil 2 (Text für Sehbehinderte)

Die Fregatte Schleswig-Holstein fährt auf hoher See. Soldaten lassen den Anker zu Wasser, ein Soldat dreht an einem Handrad, dann rasselt eine Kette über ein Spill ins Wasser. Eine Glocke wird dreimal geläutet. Ein Soldat spricht im Interview.

Unter Deck wird das Schiff geputzt. Soldaten wischen, fegen und stauben Leitungen ab.

Auf der Brücke sitzt ein Soldat vor einem Pult mit Monitoren und Schaltknöpfen. Durch das Fenster ist zu sehen, das es regnet und ein starker Wellengang herrscht. Der Soldat spricht über die Vorbereitung vor einem Sturm.

Ein neuer Tag: An Deck bereiten Soldaten einen aufblasbaren Luftsack vor und lassen ihn zu Wasser. Unter Deck laden weitere Soldaten das Bordgeschütz. Eine Warnlampe leuchtet auf, das Bordgeschütz wird abgefeuert. In der Ferne liegt der Luftsack auf dem Wasser, er wird getroffen und zerplatzt. Ein Kampfjet fliegt durchs Bild, er zieht ein Kabel mit einem Schleppsack hinter sich her.

Die Mannschaft ist an Oberdeck angetreten, der Kapitän spricht zu den Soldaten.

In der Ferne ist Land in Sicht, ein Lotsenboot fährt vor der Fregatte Schleswig-Holstein in Richtung Hafen.

Kapitän Geldmacher spricht über die gute Arbeit seiner Besatzung.

Soldaten hissen die südafrikanische Flagge, dann verlässt Kapitän das Schiff.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.multimedia.videoarchiv.marine.beitraege_2011&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C8P3G7W027DIBR