Sie sind hier: Startseite > Multimedia > Videoarchiv > Heer > Beiträge 2011 > Feuerkoordinierung für den Ernstfall (Text für Sehbehinderte)

Feuerkoordinierung für den Ernstfall (Text für Sehbehinderte)

Ein Apache-Kampfhubschrauber fliegt über offenes Gelände. Ein Fliegerleitoffizier spricht in eine Sprechfunkgarnitur. Ein Spähwagen vom Typ Fennek beobachtet das Gelände. Ein Bo-105 Hubschrauber fliegt eine steile Kurve. Die Ladeautomatik einer Panzerhaubitze 2000 lädt Munition nach und das Geschütz feuert.

Eine Reihe Spähwagen steht im Rahmen einer Übung auf einem Hügel und beobachtet ein im Vorfeld gelegenes Tal. Die Übungsteilnehmer besprechen sich, sie arbeiten mit Karten und zeigen sich Punkte darauf.

Ein Fliegerleitoffizier erklärt den Grund für diese abschließende Übung.

Ein Bild zeit zwei Spähwagen Fennek, gefolgt vom Bild zweier Panzerhaubitzen. Eine Collage zeigt zwei Hubschrauber der Typen Apache und Bo-105, sowie ein Tornado-Kampfflugzeug. Im Fennek sitzen zwei Leitoffiziere, blicken auf Monitore und Karten.

Der Übungsleiter erklärt die Vorzüge des scharfen Schusses bei einer Übung anstelle einer Simulation.

Die Leitoffiziere markieren Punkte auf ihren Karten, als sich ein Apache-Hubschrauber nähert. Ihr Blick folgt dem Hubschrauber während sie dem Piloten Zielanweisungen geben.

Die Panzerhaubitzen feuern, der Tornado fliegt über das Zielgebiet und der Apache feuert mit seiner Bordkanone. Mehrere Bilder zeigen Explosionen und Rauch im Zielgebiet.

Der Film endet mit Bildern der Leitoffiziere und ihren Spähwagen.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 03.12.13


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.multimedia.videoarchiv.heer.beitraege_2011&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C8LVEBU506DIBR