Es kann zu jahrelangen leidvollen Entwicklungen kommen. Oft fehlt Betroffenen irgendwann die Kraft für genussvolle Lebensgestaltung. Sie isolieren sich von der Familie und vom Freundeskreis. Nicht selten spielt dann auch der Alkohol eine Rolle. Eine chronische PTBSPosttraumatische Belastungsstörung birgt auch das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass alle Menschen im Umfeld eines Traumatisierten gut informiert sind und die richtigen Worte finden. Dann kann eine solche Entwicklung verhindert werden.