Ich glaube, Führungsstile hängen weniger von Unternehmen als von Personen ab. Die Abläufe und Tätigkeiten sind anders, die Verantwortungsbreite ist ebenfalls unterschiedlich, aber ich habe mich als Mensch und Führungskraft bei der Bundeswehr nicht anders verhalten wie als Niederlassungsleiterin in einem Weltkonzern. Letztendlich kommt es darauf an, Empathie zu zeigen, organisiert und strukturiert zu arbeiten, neugierig zu sein und vor allem Mut zu haben. Ich habe beispielsweise nie Angst vor einer neuen Führungsaufgabe – ich habe Respekt, aber niemals Angst, denn Angst bremst aus.