Baden-Württemberg

Vielfältig und flexibel hilft die Bundeswehr in der Corona-Krise dem Land Baden-Württemberg. Das Multinationale Kommando Operative Führung in Ulm unterstützt beim Einlagern wichtiger Materialien, beispielsweise für das Universitätsklinikum Ulm, mit Sanitätern in Kliniken wie in Freiburg oder Titisee-Neustadt.

Dekontamination und Desinfektion

Die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrkräfte der Bundeswehr in Bruchsal sind derzeit besonders wichtig: Sie können Infrastruktur, Fahrzeuge, Personen und Material dekontaminieren und desinfizieren. Zudem unterstützen sie mit Expertise und modernem Equipment bei der Herstellung von Desinfektionsmitteln. Außerdem sind Soldaten bei Isolierunterkünften für Geflüchtete wie in Althütte-Sechselberg im Einsatz. Sie unterstützen dort beim Betrieb der Einrichtung und bei der medizinischen Betreuung.

Die Bundeswehr verfügt über sechs mobile Anlagen, um Sauerstoff für die Beatmung von Patienten zu erzeugen. In Ulm ging bereits die vierte Anlage in Betrieb. Sie kann in 24 Stunden bis zu 400.000 Liter Sauerstoff produzieren.

Die Soldatinnen und Soldaten des Landeskommandos Baden-Württemberg planen und koordinieren rund um die Uhr die Amtshilfe der Bundeswehr.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Facebook in ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Facebook Posts auf bundeswehr.de.

Aktuelle Beiträge

Die drei Prioritäten von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in der Corona-Pandemie sind kurz, knapp und herausfordernd zugleich: Kernauftrag erfüllen, in der Krise helfen und zusätzliche Kräfte organisieren. Wie das regional geschieht lesen Sie hier.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Informationen zur Amtshilfe bezüglich Corona

Bundesweit hat die Streitkräftebasis ein verlässliches Netzwerk von Ansprechstellen für die Anforderung und Beratung zu Leistungen der Bundeswehr im Katastrophenfall aufgebaut. Dieses Netzwerk steht den entsprechenden Stellen der Länder zur Seite. Gleiches gilt für die verfügbaren Kräfte der gesamten Bundeswehr. Als Nationaler Territorialer Befehlshaber trägt der Inspekteur der Streitkräftebasis die Verantwortung für Amtshilfeverfahren im Inland. Alle Informationen rund um stattgegebene Amtshilfeverfahren, die in unmittelbaren Bezug zu COVID-19Coronavirus Disease 2019 stehen, werden an dieser Stelle regelmäßig aktualisiert veröffentlicht.

Stand: 29.05.2020 - 13:00 Uhr

Zeitraum

Ort

Art der Hilfeleistung 

21.03.2020 - Ende offen

Breisgau-Hochschwarzwald

Personalunterstützung

26.03.2020 - Ende offen

Landkreis Calw

Bereitstellung von Infrastruktur, Materialunterstützung

28.03.2020 - Ende offen

Stuttgart

Personalunterstützung

01.04.2020 - 30.06.2020

Schwetzingen

Personalunterstützung

01.04.2020 - 30.06.2020

Sechselberg

Personalunterstützung

03.04.2020 - Ende offen

Kreis Sigmaringen

Bereitstellung von Infrastruktur

20.04.2020 - 30.06.2020

Ellwangen

Personalunterstützung

21.04.2020 - 30.06.2020

Ulm

Bereitstellung von Infrastruktur

01.05.2020 - 31.05.2020

Stuttgart

Personalunterstützung

11.05.2020 - 31.05.2020

Heidelberg

Personal- und Materialunterstützung

04.05.2020 - 31.05.2020

Ulm

Personalunterstützung

19.05.2020 - 05.06.2020

Calw

Personalunterstützung

25.05.2020 - Ende offen

Stuttgart

Materialunterstützung

31.05.2020 - 30.06.2020

Heidelberg

Personalunterstützung

01.06.2020 - 19.06.2020

Stuttgart

Personalunterstützung

10.06.2020 - 31.12.2020

Pforzheim

Bereitstellung von Infrastruktur