Datenschutzhinweise zum Ball des Heeres

Datenschutzhinweise zum Ball des Heeres

Allgemeines

Durch Ihre Anmeldung zum Ball des Heeres erklären Sie sich mit der nachstehenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (siehe Antwortkarte) einverstanden. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a (Europäische Datenschutzgrundverordnung) DSGVODatenschutz-Grundverordnung.

Folgende Daten werden verarbeitet

  • akad. Grad /Titel,
  • Dienstgrad / Amtsbezeichnung,
  • Name, Vorname (Teilnehmer),
  • Name, Vorname (Begleitung),
  • Dienststelle/ Behörde/ Institution,
  • Private oder dienstliche Anschrift.

Zweck der Verarbeitung

Ihre Daten werden zur Organisation der Veranstaltung, der Pflege der „Gästedatei Kommando Heer“ sowie der Anfertigung einer Ballbroschüre verarbeitet. Die Ballbroschüre mit dem Dienstgrad, Titel, Name, Vorname und ggf. Funktion der anmeldenden Person wird jedem Teilnehmer vor Ort, in gedruckter Form zur Verfügung gestellt.

Hinweis für die anmeldende Person

Das verfassungsgemäße Grundrecht gewährleistet die Befugnis jeder einzelnen Person, grundsätzlich selbst über die Preisgabe und Verwendung Ihrer persönlichen Daten zu bestimmen. Die Daten Ihrer Gäste/Begleitung werden durch Sie erhoben und an das Team „Ball des Heeres“ mittels Antwortkarte übermittelt. Die Sie begleitende Person hat zumindest den Anspruch zu erfahren, welche Daten erhoben wurden, wer der Empfänger ist und wann die Daten gelöscht werden. Geben Sie daher bitte die datenschutzrechtlichen Hinweise Ihrer Begleitung dringend zur Kenntnis.

Hinweis für die Begleitung der anmeldenden Person

Ihre personenbezogenen Daten werden vom Team „Ball des Heeres“ zur Erstellung der Einladung, der Eintrittskarten sowie der Ballbroschüre verarbeitet und genutzt. Nach der Veranstaltung werden die Daten gelöscht.

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher

Inspekteur des Heeres
Kommando Heer
Prötzeler Chaussee 25
15344 Strausberg

Datenschutzbeauftragter für den Geschäftsbereich BMVgBundesministerium der Verteidigung

Die behördliche Datenschutzbeauftragte für die Bundeswehr
BMVgBundesministerium der Verteidigung R II 4
Fontaingraben 150
53123 Bonn

Recht auf Beschwerde

Ihnen steht das Recht auf Beschwerde bei dem Beauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit zu (Art 77 DSGVODatenschutz-Grundverordnung).

Auskunfts- und Widerrufsrechte

Ihre Daten werden nach drei Jahren gelöscht, sofern Sie innerhalb dieser Frist nicht ein weiteres Mal am Ball des Heeres teilnehmen.

Sie haben das Recht, die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt davon unberührt.

Neben dem Widerrufsrecht stehen Ihnen folgende Betroffenenrechte gegenüber der/dem Verantwortlichen zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVODatenschutz-Grundverordnung,
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVODatenschutz-Grundverordnung),
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVODatenschutz-Grundverordnung),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVODatenschutz-Grundverordnung),
  • Recht auf Widerspruch (Art 21 DSGVODatenschutz-Grundverordnung).