Das RAS-Manöver – in 60 Sekunden

Das RAS-Manöver – in 60 Sekunden

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um dieses Video zu sehen

Datum:

Wenn einem Marineschiff auf hoher See der Sprit oder die Munition ausgeht, kann es oft keinen Hafen anlaufen, um dort die Tanks und Lager aufzufüllen. Ein anderes Schiff muss für Nachschub sorgen – auf hoher See und während der Fahrt. Beide Einheiten absolvieren dann ein so genanntes RAS-Manöver. RAS steht für „Replenishment at Sea“. Dieses Verfahren ist ganz schön aufwendig. Gerade, wenn Treibstoff benötigt wird. Dann gilt es, Kraftstoffschläuche zwischen beiden Schiffen zu ziehen. Das ist gar nicht so leicht, die Decksbesatzungen müssen auf vieles achten: Während des Manövers müssen der Versorger und das Schiff, welches Material benötigt, exakt die gleiche Geschwindigkeit fahren. Außerdem muss zwischen beiden Schiffen stets ein Abstand von 36 bis 42 Metern eingehalten werden.