Tödliche Fracht: Abtransport von Chemiewaffen aus Deutschland (1990)

Tödliche Fracht: Abtransport von Chemiewaffen aus Deutschland (1990)

Datum:

Fast drei Jahre haben die Vorbereitungen für den gefährlichsten Straßentransport in der Geschichte der Bundesrepublik gedauert. Die Fracht: tödliches Gift – Chemiewaffen aus dem Arsenal der USUnited States-Streitkräfte, die in einem Depot im pfälzischen Clausen gelagert waren. In enger deutsch-amerikanischer Zusammenarbeit wurden vorab alle Vorkehrungen getroffen, um den Abtransport absolut sicher und risikolos für die Bevölkerung zu organisieren und durchzuführen.

Ein Soldat in ABC-Schutzkleidung mit Kampfstoffspürpumpe an einer Flüssigkeit

Umgeben von VX: Ausbildung der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr mit der USUnited States-Army

Die Offiziere und Feldwebel der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrtruppe trainieren in den USAUnited States of America den Umgang mit echten Kampfstoffen wie VX. Die Ausbildung ist einzigartig.