Viele Teilnehmer sagen, dass das Treffen mit den Überlebenden der intensivste Teil des Workshops ist. Am einen Tag besichtigen wir das Lager, lernen das Grauen auf abstrakter Ebene kennen. Am nächsten Tag sprechen wir mit Menschen, die das Grauen selbst erlebt haben – und schildern, wie es wirklich war. Alle wissen, dass es diese Gelegenheit nicht mehr lange geben wird, die Überlebenden sind sehr alt. Wenn die Zeitzeugen ihre Geschichten erzählen, steigert sich das emotionale Erleben noch einmal.