Das Leichte Flugabwehrsystem mit Waffenträger Ozelot

Freisteller vom Leichten Flugabwehrsystem
  • 360° ist das Multi Launch System (MLS)…

  • -10° bis 70° kann das MLS vertikal ausgerichtet werden.

  • 70 km/h beträgt die Höchstgeschwindigkeit des…

Leichtes Flugabwehrsystem: Ozelot und AFFAufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug

Das Leichte Flugabwehrsystem (LeFlaSys) der Luftwaffe schützt Landstreitkräfte gegen tieffliegende gegnerische Jagdbomber und Kampfhubschrauber. Seine Grundfahrzeuge basieren auf dem gepanzerten Kettenfahrzeug Wiesel 2. Der Verbund besteht aus dem Aufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug (AFFAufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug) und dem eigentlichen Waffenträger des Leichten Flugabwehrsystems, dem Ozelot. Das AFFAufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug klärt den Luftraum per Radar bis zu einer Entfernung von 20 Kilometer auf und koordiniert die Feuerleitung von bis zu acht Waffenträgern. Ohne Verbindung zum Führungsfahrzeug klärt der Waffenträger Ozelot Flugziele mit Infrarotsensor und Tagsichtkamera selbst auf. Er ist mit vier Fliegerfäusten 2 Stinger in einem Multi Launch System (MLS) bewaffnet.

Der Ozelot ist Teil des aus drei Kettenfahrzeugen bestehenden leichten Flugabwehrsystems der Bundeswehr. Als Grundfahrzeug für alle Fahrzeuge des Waffensystems dient eine modifizierte Version des Wiesel. Der Waffenträger Ozelot bekämpft die aufgeklärten feindlichen Luftfahrzeuge mit Flugabwehrraketen Stinger in einer Entfernung von bis zu 6.000 Metern. Er wird im Verbund eingesetzt und erhält seine Kommandos durch das Aufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug. Ein passiver Infarotsender erlaubt es dem Ozelot aber auch, Ziele selbstständig aufzuklären und zu bekämpfen.

Technische Daten

Länge

3,769 m

Höhe (max.)

1,90 m

Breite

1,82 m

Bodenfreiheit

30,2 cm

Watfähigkeit

50 cm

Grabenüberschreitungs-Fähigkeit

1,5 m

Einführungsjahr

ab 2001

Besatzung

2 Soldaten

Leergewicht

2,6 t

Gefechtsmasse

ca. 4,1 t

Bewaffnung

Flugkörpersystem Stinger

Munitionsvorrat

8 Flugkörper

Reichweite der Stinger

bis 6.000 m

Triebwerk

Audi 4 Zylinder TDI

Getriebe

Automatik (4-Gang)

Motorleistung

81 kW (110 PS)

Fahrbereich (Straße)

550 km

Höchstgeschwindigkeit

70 km/h

Sonstiges

ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Schutzbelüftungsanlage

Das Leichte Flugabwehrsystem mit Ozelot und AFFAufklärungs-, Führungs- und Feuerleitfahrzeug in Aktion

Weitere Panzer- und Flugabwehrwaffen

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.