Mittendrin statt nur dabei

Best of Bundeswehr“ hautnah erleben

Best of Bundeswehr“ hautnah erleben

  • Tag der Bundeswehr
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Warendorf
Lesedauer:
3 MIN

Beim Tag der Bundeswehr am 25. Juni in Warendorf zeigt die Truppe zu Land, zu Wasser und in der Luft, was sie an Material und Personal zu bieten hat. Ein Blick hinter die Kulissen und hautnahes Erleben verspricht der Gang über das Gelände mit einem Talent Scout. Einer von ihnen ist Oberstleutnant Carsten Tetzlaff.

Oberstleutnant Carsten Tetzlaff an seinem Schreibtisch im Büro. In seinem Job muss er viel telefonieren.

Oberstleutnant Carsten Tetzlaff kann als Talent Scout in Warendorf auf seine vielfältigen Erfahrungen zurückgreifen. Jugendliche und ihre Eltern können so von seinem Insider-Wissen profitieren.

Bundeswehr/Roland Alpers

Jugendliche in ganz Deutschland wurden von der Bundeswehr eingeladen, sich für eine Talent Scout-Führung beim Tag der Bundeswehr anzumelden. Oberstleutnant Carsten Tetzlaff (44) betreut am 25. Juni die Jugendliche als Talent Scout. Er hat nicht gezögert, als er von der Möglichkeit erfuhr, sich auf diese Weise beim Tag der Bundeswehr in Warendorf 2022 einzubringen. „Ich mag den kommunikativen Austausch mit anderen Menschen, habe zehn Jahre Erfahrung auf Bundeswehr-Messeständen gesammelt – und als dreifacher Familienvater weiß ich, wie junge Menschen und auch ihre Eltern mit Sorgen und Nöten ticken.“ Ihnen die ganze Bandbreite an Fähigkeiten und Möglichkeiten der Truppe zu zeigen, ist für Tetzlaff eine spannende Aufgabe, die dem „Überzeugungstäter“ nicht schwerfallen dürfte. Der gebürtige Kölner ist kontaktfreudig, wortgewandt und vor allem: Er kennt die Bundeswehr aus dem Effeff.

Insider-Einblicke in die Welt der Bundeswehr

Ein Soldat hilft einer Kameradin im sportlichen Wettkampf über ein Hindernis.

Militärische Fitness, Kameradschaft und die Herausforderungen im Felde sind zentrale Elemente des soldatischen Lebens. Hautnah zu erleben sind sie beim Tag der Bundeswehr in Warendorf.

Bundeswehr/Christian Zielonka

Sein Vater war ebenfalls Soldat, stationiert bei der Luftwaffe in Köln-Wahn. „Als Kind konnte ich selbst im Winter immer das beheizte Freibad der Kaserne nutzen“, erinnert sich Tetzlaff lächelnd. Doch auch in anderer Hinsicht erschien ihm die Bundeswehr als überaus attraktiver Arbeitgeber. „Mein Vater war alleinerziehend und so habe ich unmittelbar erfahren können, dass die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiger Pluspunkt ist.“ Trotzdem war er nach dem Abitur im Jahr 1997 zunächst unsicher, welche berufliche Richtung er einschlagen sollte. „Mein Vater hat mich nicht beeinflusst, er wollte lediglich wissen, was ich mit meinem Abitur denn vorhabe.“ Als Carsten Tetzlaff ernsthaft über eine Laufbahn bei der Bundeswehr nachzudenken begann, hat ihn der Vater sehr gerne bestärkt und unterstützt. „Durch das Aussetzen der Wehrpflicht fehlen Jugendlichen heute natürlich viele Berührungspunkte zur Bundeswehr“, sagt Tetzlaff. Ihm sei es ein Anliegen, jungen Menschen im direkten Kontakt von seinen eigenen Erfahrungen zu erzählen, ihnen Insider-Einblicke in die „grüne“ Welt zu geben.

Talent Scouts sorgen für Aha-Momente

Ein Blick auf die „Blaulichtmeile“ beim Tag der Bundeswehr in Augustdorf.

Blaulichtorganisationen sind wichtige Partner der Bundeswehr bei Katastrophenlagen im Inneren. In Warendorf fahren die Helfer ihr imposantes Material auf.

Bundeswehr/Alexander Bozic

Der redegewandte Kölner hatte nach verschiedenen Stationen in Köln, Hammelburg und Eckernförde im Presse- und Informationszentrum der Luftwaffe den Bereich „Messen und Ausstellungen“ als Dezernatsleiter geführt. Nach einem Ausflug in die zivile Selbstständigkeit kehrte er 2015 als Personalstabsoffizier in Laupheim zurück zur Bundeswehr und ist heute im Streitkräfteamt am Standort Bonn als Redaktionsleiter für den Bereich Betreuung und Fürsorge auf bundeswehr.de, dem Internetauftritt der Bundeswehr, zuständig. Hinter die Kulissen vom Tag der Bundeswehr konnte Tetzlaff bereits 2018 blicken. Damals gehörte er zum engsten Kreis der Organisatoren in Bonn. „Deswegen weiß ich, wie faszinierend so ein Event ist. Da bekommt man wirklich im besten Sinne die volle Packung Bundeswehr.“ Als Talent Scout, da ist sich der überzeugte Soldat sicher, kann er sein Fachwissen ebenso anbringen wie seine Erfahrungen als Familienvater und Messe-Mensch. „Ich habe schon in unheimlich vielen Dialekten den Satz gehört ‘Oh, das haben wir gar nicht gewusst‘. Und ich bin sicher, da werden in Warendorf noch einige Aha-Momente für unsere jungen Besucherinnen und Besucher sowie für ihre Eltern hinzukommen.“

von Andrea Hilscher  E-Mail schreiben