Betreuung am Standort Gera

Ansicht des Gebäudes des Theaters in Gera
Pixabay/MA05

Die Stadt Gera ist seit dem 11.Jahrhundert Garnison und beheimatete u.a. das Infanterieregiment 96, das II. Kavallerieregiment 7 und die Panzerabwehrabteilung 41. Seit 1961 befanden sich mit dem Pionierregiment 3 der NVANationale Volksarmee erstmals Pioniere in Gera.

Das jetzige Panzerpionierbataillon 701, der PIONIERKASERNE GERA, wurde offiziell zum 1. Juli 1991 als Pionierbataillon 701 aufgestellt. Nach mehrmaliger Umgliederung erhielt im Frühjahr 2007, dass Panzerpionierbataillion 701 seine aktuelle Bezeichnung und wurde der Panzergrenadierbrigade 37 in Frankenberg/Sachsen unterstellt.

Mit seinen insgesamt 4 Kompanien, einer Versorgungs- und Unterstützungskompanie, einer Panzerpionierkompanie, verfügt das Panzerpionierbataillon 701 über ein breites Fähigkeitsspektrum und kann vielfältige Pionierunterstützung anbieten und leisten.

Die 640 Soldaten und 60 Zivilbeschäftigten der Pionierkaserne leisten ihren Dienst in einer modernen Infrastruktur.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

  • Betreuung am Standort
  • Betreuung und Fürsorge

Lotsen

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Ansprechpartner für Standortangelegenheiten

Bild des Brückenlegepanzer Leguan mit aufgeldenem Brückenteil bei voller Fahrt

Panzerpionierbataillon 701

Erfahren Sie mehr über das Panzerpionierbataillon 701 aus Gera in Thüringen und seinPioniergerät.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"