Betreuung am Standort Kalkar

Ein Bild des Weltalls auf einer Leinwand
Bundeswehr/Francis Hildemann

Die Stadt Kalkar ist eine historische Stadt (im Jahre 2005 beging die Stadt ihr 775 jähriges Jubiläum), die sich heute als moderne Kommune in zentraler Lage am linken Niederrhein präsentiert. Kalkar gehört zum Kreis Kleve und ist verkehrstechnisch über die Autobahnen 3 und 57 gut zu erreichen. Durch diverse Buslinien ist Kalkar gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Über die Bahnhöfe in Kleve und Goch bestehen Anbindungen an Krefeld und Düsseldorf und damit an den Ballungsraum Rhein-Ruhr. Die Flughäfen Düsseldorf und Amsterdam sind schnell zu erreichen. Nur wenige Kilometer entfernt in Weeze liegt der noch sehr junge, aufstrebende Regionalflughafen Niederrhein, der regelmäßige und sehr preiswerte Verbindungen in viele europäische Städte bietet.

Weite Teile des Stadtgebietes mit seinen Ortsteilen werden von der typisch niederrheinischen Landschaft mit seinen weitläufigen Grünflächen und Ackerland geprägt. Der Niederrheinische Höhenzug mit dem Monreberg hebt sich deutlich von der tiefer gelegenen Rheinniederung ab.Mit seinem naturnahen Umfeld bietet Kalkar einen sehr hohen Freizeitwert, wie zum Beispiel das populäre Radwandern. Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind die Freizeitparks der Umgebung. Aber auch Ausflüge in das nahe gelegene Schloss Moyland oder die alte Römerstadt Xanten bieten sich an. Im Stadtgebiet finden sich alle Schulformen wieder. In den verschiedenen Stadtteilen stehen ausreichend Grundschulplätze zur Verfügung, im zentral gelegenen Schulzentrum sowohl Gymnasium wie auch Haupt- und Realschule. Nur wenige Kilometer entfernt, in Goch, befindet sich eine moderne Gesamtschule. Des weiteren ist in Kalkar das St.-Nikolaus-Hospital mit seinen Fachrichtungen Innere Medizin und Psychiatrie. Die Nachbarstädte Goch und Kleve bieten ebenfalls gute Krankenhauseinrichtungen. Damit bietet die Stadt Kalkar hervorragende Voraussetzungen, gerade für Familien, um sich hier niederzulassen.

Kalkar und die Bundeswehr

Seit 1969 ist Kalkar mit der Von-Seydlitz-Kaserne auf dem Beginenberg Luftwaffen-Standort der Bundeswehr. Mit der Erweiterung als NATONorth Atlantic Treaty Organization-Standort und mit dem heutigen Zentrum Luftoperationen der Bundeswehr hat Kalkar internationale Bedeutung gewonnen. Die Präsenz der Bundeswehr- und NATONorth Atlantic Treaty Organization-Soldaten sowie der zivilen Mitarbeitern, jeweils mit ihren Familien, gibt seit nun gut vier Jahrzehnten wichtige Impulse für die Entwicklung der Stadt.

Unterstützungsangebote

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

  • Betreuung am Standort
  • Betreuung und Fürsorge

Lotsen

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Standortältester Kalkar, Uedem und Marienbaum

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"