Betreuung am Standort Rheinbach

Bild des Wasemer Turm in Rheinbach
Willy Horsch

Im Jahr 1956 wurde mit Zustimmung des Rates der Stadt Rheinbach das zur Unterbringung belgischer Truppen erbaute Barackenlager von der Bundeswehr übernommen und für die Unterbringung von Bundeswehrsoldaten vorgesehen. In dieses Jahr fällt auch der Abzug der belgischen Truppen aus Rheinbach. Am 05. Juli 1956 wurde das Barackenlager von den Belgiern an die Standortverwaltung Bonn übergeben.
Den Dienststellen am Standort kam in den Folgejahren für die Unterstützung der Bundeswehrführung  im nahegelegenen Bonn eine zentrale Bedeutung zu.
Heute sind das Betriebszentrum ITInformationstechnik-System der Bundeswehr und das Zentrum Cyber-Operationen am Standort Rheinbach beheimatet:


Betriebszentrum ITInformationstechnik-System der Bundeswehr

Das Betriebszentrum ITInformationstechnik-System der Bundeswehr (BtrbZ ITInformationstechnik-SysBw, kurz: BITSBetriebszentrum IT-System) gehört zum Organisationsbereich Cyber und Informationsraum (CIRCyber- und Informationsraum) und ist dem Kommando Informationstechnik der Bundeswehr (KdoITBw) in Bonn unmittelbar unterstellt.
Kernauftrag des BITSBetriebszentrum IT-System ist die Bereitstellung von ITInformationstechnik-Services für die Bundeswehr, insbesondere die Gewährleistung der Kernführungsfähigkeit der Bundeswehr und Streitkräfte im Einsatz – jederzeit und weltweit.
Das BITSBetriebszentrum IT-System plant und steuert das ITInformationstechnik-SysBw für Einsätze, einsatzgleiche Verpflichtungen und Dauereinsatzaufgaben sowie für Übungen. Hier arbeitet das BITSBetriebszentrum IT-System im Auftrag des KdoITBw und in Abstimmung mit der Bundeswehr ITInformationstechnik-Gesellschaft (BWI GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftung) für alle Dienststellen und Truppenteile der Bundeswehr im In- und Ausland. An sechs Standorten sind rund 750 Soldaten, Beamte und Arbeitnehmer des BITSBetriebszentrum IT-System für sichere ITInformationstechnik-Services da.


Zentrum Cyber-Operationen

Das Zentrum Cyber-Operationen stellt die offensiven Cyber-Kräfte der Bundeswehr bereit. Sein Auftrag ist es, in gegnerische Computersysteme einzudringen, in diesen Informationen zu gewinnen oder ihre Funktionsweise zu beeinträchtigen. Es operiert im Cyber- und Informationsraum.
Der Cyber- und Informationsraum umfasst dabei alle durch das Internet über territoriale Grenzen hinweg weltweit erreichbaren ITInformationstechnik-Infrastrukturen. Die Schäden, die über den Cyber- und Informationsraum angerichtet werden, können in die reale Welt eskalieren und entsprechen in ihrer effektiven Wirkung meist denen bewaffneter Auseinandersetzungen.
Mit dem Zentrum Cyber-Operationen hat die Bundeswehr die Fähigkeit, zielgerichtete und koordinierte Maßnahmen im Cyber- und Informationsraum durchzuführen und ist somit für Konflikte der Zukunft gerüstet.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

  • Betreuung am Standort
  • Betreuung und Fürsorge

Lotsen

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Bundeswehrdienststellen in Rheinbach

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"