Alle Jahre wieder …

Alle Jahre wieder …

  • Aktuelles
  • Familienbetreuung
Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
3 MIN

Weihnachtsgrüße aus der Hauptstadt. Nach diesem Motto bastelten die Angehörigen im Familienbereuungszentrum Berlin für Soldatinnen und Soldaten im Einsatz.

Kindergruppenfoto mit Nikolaus
Maik Jacobi

Mit tollen Ideen, viel Kreativität und dem nötigen Geschick haben sie die Weihnachtsgrußaktion 2019 zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

Viele Angehörige bastelten fleißig Weihnachtsgeschenke
Angehörige basteln Weihnachtsgeschenke
Maik Jacobi

Bereits am 3. November 2019 zum Start der Weihnachtsgrußaktion fanden über 100 Angehörige den Weg in die Julius-Leber-Kaserne, um sich über den Einsatz ihres Soldaten beziehungsweise ihrer Soldatin und über das Betreuungsangebot des FBZ Berlin mit seinem Netzwerk zu informieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand jedoch die Grußaktion. An einem großen Tisch vereint, wurde nach dem Essen fleißig gebastelt, gemalt, gelacht und erzählt. Die Grußplakate für die sich in den Einsatzgebieten befindlichen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr wurden mit viel Liebe zum Detail bemalt, beschrieben und geschmückt. Die größte Herausforderung an diesem Tag jedoch war das Gestalten eines ganz individuellen Adventskalenders.

Hierzu hatte das Team vom FBZ Berlin sich etwas Besonderes einfallen lassen. Päckchen wurden mit Serviettentechnik weihnachtlich verziert, 23 Schachteln für Süßes oder sonstige Überraschungen gefaltet und dann galt es, das Geschenk für das letzte Türchen zu gestalten.

Das Kaminzimmer wurde zum Aufnahmestudio von Grußbotschaften
Angehörige übersenden Videobotschaft
Maik Jacobi

Das weihnachtlich geschmückte Kaminzimmer des Tagungszentrums wurde zum Aufnahmestudio für eine Videobotschaft genutzt. Es wurden Lieder gesungen, ganz persönliche Wünsche ausgesprochen und Texte aus der Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Mit viel Emotion, aber auch sichtlicher Freude haben die Angehörigen ihrem und ihrer Liebsten einen ganz persönlichen Gruß bereitet. Diese Botschaft wurde auf CDCounter Daesh gespeichert, als vierundzwanzigstes Türchen in den Adventskalender gepackt und per Feldpost auf den Weg gebracht.

Auch am 01. Dezember wurde gebastelt und kreativ gestaltet
u.a. wurden Wolleschneemänner und Wolleweihnachtswichtel gestaltet
Maik Jacobi

Bereits beim nächsten Treffen am Sonntag, den 1. Dezember 2019, hatten einige Kalender den Empfänger im Einsatz bereits erreicht. Dennoch galt es, am ersten Advent die Grußaktion weiter fortzusetzen. Oberstabsfeldwebel Frank Reiche konnte 120 Angehörige und 35 Kinder begrüßen, die der Einladung zur Adventsfeier in das festlich geschmückte Tagungszentrum der Julius-Leber-Kaserne folgten. Der General Standortaufgaben Berlin, Brigadegeneral Andreas Henne, wandte sich mit einem kurzen Grußwort an die Angehörigen. Er bedankte sich für Ihr Verständnis und die Unterstützung der Familien, die auch zu Hause einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass die Soldatinnen und Soldaten in den Einsatzgebieten ihren Auftrag erfüllen können. Des Weiteren gestaltete er auch unsere Grußplakate für die Soldaten mit, die über die Feiertage im Einsatz Dienst leisten. Noch einmal sollte etwas Kreatives für das Weihnachtsgeschenk gebastelt werden – die Bastelstraße war deshalb logisches und gerne genutztes Zentrum des Treffens.

Es wurden Plätzchen dekoriert und verziert
Angehörige dekorieren leckeres Gebäck
Maik Jacobi

In der Plätzchenmanufaktur wurden die Naschereien liebevoll dekoriert. Ab in die Tüte und fertig war eine weitere Gabe für das Weihnachtspaket.

Radio Andernach war auch zu Gast und nahm fleißig Grußbotschaften auf
Aufnahme von Grußaufnahmen durch Radio Andernach
Maik Jacobi

Radio Andernach lud zum persönlichen Weihnachtgruß ein. Der Aufnahmeraum, in dem die Angehörigen fürsorglich durch Hauptmann Moritz Bock aus Mayen unterstützt wurden, war bis zum Ende der Veranstaltung gut besucht. Vor der Tür konnte leise manches Lachen, andächtiges Vorlesen oder das Trällern eines Weihnachtsliedes vernommen werden.

Der Nikolaus durfte nicht fehlen
Alle Kinder erhielten Präsente vom Nikolaus
Maik Jacobi

Die Kinder und Erwachsenen sangen unter musikalischer Anleitung das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“. Alle waren wohl gelaunt und gerührt von dem Ambiente. Im Einbruch der Dunkelheit kam der Nikolaus mit lautem „Ho Ho Ho“ in den Saal gepoltert. Er nahm Platz und rief die Kinder zu sich und zitierte aus seinem Buch der guten und weniger guten Taten. Manches Kind fühlte sich ertappt, schaute betroffen und gelobte Besserung. Aber als es dann Geschenke gab, huschte ein Lächeln ins Gesicht der Kleinen. Alle Kinder versammelten sich anschließend um den großen Mann mit seinem Rauschebart für ein schönes Gruppenfoto. Nachdem der Nikolaus sich wieder auf den Weg gemacht hatte, endete die Veranstaltung am Abend.

Dank an allen Unterstützer
Stand vom Bw-Sozialwerk
Maik Jacobi

Gerne sage ich an dieser Stelle Dank den Unterstützerinnen und Unterstützern unserer Weihnachtsgrußaktion. Ohne ihre Hilfe wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Vielen Dank dem Deutschen BundeswehrVerband e. V.eingetragener Verein, Landesverband Ost, der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e. V.eingetragener Verein, der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e. V.eingetragener Verein, der Katholischen Familienstiftung für Soldaten, dem Freundeskreis Berlin der Bundeswehr e. V.eingetragener Verein, dem Bundeswehr-Sozialwerk e. V.eingetragener Verein, dem Sozialdienst der Bundeswehr und allen fleißigen Helfern von den Kinderbetreuerinnen und Kinderbetreuern bis hin zu den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FBZ Berlin.

Bildergalerie

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

General Henne hielt ein Grußwort

Unser General Standortaufgaben Berlin Brigadegeneral Henne begrüßte die Teilnehmer

Grußplakate wurden gestaltet

Angehörige verzierten die Grußplakate für die jeweiligen Einsätze

Angehörige sangen „In der Weihnachtsbäckerei“

Im Atrium des Tagungszentrums sangen alle Kinder und die Angehörigen „In der Weihnachtsbäckerei“

Der Höhepunkt für die Kinder war die Ankunft des Nikolauses

Gegen 16:00 Uhr kam der Nikolaus

OSF Reiche begrüßte die Gäste

OSF Reiche stellte das Funktionspersonal vor

Kinder beim Basteln

Mehrere Kinder saßen am Tisch und bastelten

Kinderschminken

Kinderbetreuer schminkten die Kinder

Pakete wurden mit Serviettentechnik beklebt

Ein Kind bastelt

Grußplakate wurden verziert

Angehörige schrieben Grüße auf Grußplakate

Auch Kinder verschönerten die Grußplakate

Kinder beim Beschreiben der Grußplakate

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.