Betreuung

Sommersafari bei über 30 Grad

Sommersafari bei über 30 Grad

  • Familienbetreuung
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Euskirchen
Lesedauer:
1 MIN

Zu einem Tagesausflug in den Kölner Zoo lud das Familienbetreuungszentrum (FBZFamilienbetreuungszentrum) Euskirchen seine Angehörigen bei hohen Temperaturen Mitte August ein, um mit ihren Familien einen schönen gemeinsamen Tag zu verbringen und mal richtig auszuspannen bei Gorilla, Tiger, Elefanten & Co.

Pavillon des Familienbetreuungszentrums Euskirchen mit Besuchern und Team

Das neue Design des Pavillons war aus der Ferne gut ersichtlich und lockte mit Tee und Kaffee die Gäste an

Bundeswehr/FBZ Euskirchen

Es war viel los im Kölner Zoo und mitten drin stand der Info-Pavillon des Familienbetreuungszentrum Euskirchen, mit viel Informationsmaterial nicht nur zu den aktuellen Einsätzen der Bundeswehr. Natürlich gab es auch Getränke und Süßes für Klein und Groß. Dort begrüßten der Leiter des Familienbetreuungszentrums Euskirchen, Oberstabsfeldwebel Oliver M., mit seinem Team die rund 130 angereisten Teilnehmenden. Ein Besuch im weit über die Landesgrenzen bekannten Kölner Zoo ist immer ein besonderes Erlebnis. Kein Wunder, denn er bietet Heimat für mehr als 10.000 Tiere und besticht weiterhin ganz besonders durch seine sehr gepflegten und reizvollen Parkanlagen. Die Flusspferde und Krokodile im Hippodrom sowie der große Elefantenpark waren auch an diesem Tag ein Publikumsmagnet, sodass doch etwas Wartezeit in Kauf genommen werden musste.

Die farbenprächtigen Flamingos standen in direkter Nachbarschaft zu dem Informationsstand. Dieser wurde während der Veranstaltung unter anderem auch von vielen weiteren Gästen des Kölner Zoos besucht, die eigentlich nichts mit der Bundeswehr zu tun haben, sich aber für die Arbeit der Familienbetreuung der Bundeswehr interessierten. Bei vielen guten Gesprächen zwischen dem Team des Familienbetreuungszentrum Euskirchen und den Angehörigen wurde klar, dass die Betreuung der Angehörigen und der Soldaten/-innen im persönlichen Kontakt unersetzlich sind. Am späten Nachmittag verabschiedeten sich die Euskirchener Familienbetreuer von den Gästen, die noch bis zur Schließung des Zoos bleiben konnten.  Mit vielen neuen Eindrücken von diesem außergewöhnlichen Veranstaltungsort reiste das Betreuungsteam zurück zu seinem Standort Mechernich.

von FBZ Euskirchen 

Bildergalerie