Einladung zu einer Reise um die Welt an einem Tag

Einladung zu einer Reise um die Welt an einem Tag

  • Aktuelles
  • Familienbetreuung
Datum:
Ort:
Frankenberg
Lesedauer:
1 MIN

Klingt anstrengend? Nicht mit dem Familienbetreuungszentrum Frankenberg/Sachsen (FBZ Frankenberg/SN). Da funktioniert das alles ganz entspannt bei einem Zoobesuch.

Ansicht des Eingangsbereich des Zoos in Leipzig

Eingang des Zoologischen Gartens in Leipzig

Bundeswehr/Janet Kühl

Nach langer Zwangspause konnte das Familienbetreuungszentrum Frankenberg/Sachsen zum ersten Mal seit März wieder seine zu betreuenden Angehörigen begrüßen. Dabei versprach das Team um Oberstabsfeldwebel Kai Voß seinen Gästen, dass sie die ganze Welt an nur einem Tag bereisen können. Und die Reise begann am 05.07.2020 vor den Toren des Zoos in Leipzig. Die Familienbetreuungszentren aus Leipzig und Frankenberg/Sachsen arbeiten bei den Vorbereitungen und der Ausführung der Veranstaltung im Zoo Leipzig eng zusammen.

Ansicht eines Spitzmaulnashorns in seinem Gehege

Ein Spitzmaulnashorn im Gehege

Bundeswehr/Janet Kühl

Denn traditionell ist der Besuch im Zoo in Leipzig eine gemeinsame Veranstaltung der beiden Familienbetreuungszentren im Freistaat Sachsen und der an Frankenberg angegliederten Familienbetreuungsstelle Marienberg. Und so hatten die drei Teams mit dem gebotenen Abstand ihre Pavillons vor dem Eingangsbereich des Zoos aufgebaut. Über 250 Gäste hatten sich allein beim Frankenberger Team angemeldet.

Plan des Zoos Leipzig

Lageplan mit Beschreibung des Zoos

Bundeswehr/Janet Kühl

Im Vordergrund stand bei dieser Veranstaltung die Betreuung der Familien der Einsatzsoldaten. So war es, nachdem die Anmeldeformalitäten erledigt waren, allen Familien freigestellt, welchen Kontinent sie zuerst besuchen. Afrika mit Giraffen, Nashörnern und Zebras, oder doch lieber erstmal ein Abstecher nach Asien zu den Schimpansen und Gorillas?
Vielen stand aber auch der Kopf nach dem Urkontinent auf der Südhalbkugel. So führte sie der Weg ins Gondwanaland. Das ist im Leipziger Zoo die Riesentropenhalle, in der man auf verschlungenen Wegen, bei einer Bootstour auf dem Urfluss oder einem Baumwipfelpfad, vielfältige Pflanzen und Tiere entdecken kann.
So machte jede Familie ihre „Reise um die Welt“ zu einem ganz individuellen Erlebnis.
Die beiden FBZs und die Frankenberger Familienbetreuungsstelle standen als Ansprechpartner dann im Zoo zur Verfügung und kamen so mit den Angehörigen ins Gespräch.
Abgerundet wurde der Tag vom herrlichen Sommerwetter, welches ideal für einen Besuch im Zoo war.



von Janet Kühl

Einladung zu einer Reise um die Welt an einem Tag