Gelbe Schleifen für unsere Einsatzsoldaten

Gelbe Schleifen für unsere Einsatzsoldaten

  • Familienbetreuung
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Frankenberg
Lesedauer:
1 MIN

Eine ganz besondere Grußaktion startete das Familienbetreuungszentrum aus Frankenberg/Sachsen. Mit Unterstützung der Gerberding Stiftung versandte das Team gelbe Bänder mit ganz individuellen Grußbotschaften. Die Bänder mit liebevollen Wünschen, Gedanken, kurzen Gebeten und – ganz häufig – mit Danksagungen der Angehörigen gingen an Soldaten*innen im Auslandseinsatz. Die gelbe Schleife gilt als Symbol der Verbundenheit und Solidarität mit den Soldaten*innen im Einsatz.

Gelbe Bänder mit Grüßen des FBZ an die Einsatzsoldaten

FBZ Frankenberg grüßt alle Soldatinnen und Soldaten im Einsatzkontingent.

Bundeswehr/Uhlmann

Die Bänder erreichen Ihre „Adressaten“ in Afghanistan, am Hindukusch, in Somalia,…dort, wo unsere Soldaten*innen im Einsatz sind. Diese begleiten in Gemeinschafts- und Andachtsräumen – immer da, wo ein gefühlter warmer Zuspruch nottut aber auch in den „eigenen“ vier Wänden spenden die gelben Bänder Zuversicht und Hoffnung .

Gefühle brauchen Zeichen und diese finden Platz auf den gelben Bändern. Es gibt mittlerweile schon Bänder, welche eine Gesamtlänge von fünf Kilometern und über 48.000 Unterschriften aufweisen. Das gelbe Band will den deutschen Bürger und die Soldaten im Dienst und Einsatz für das Land verbinden.

Eine Mitarbeiterin des FBZ hält ein gelbes Band in der Hand.

Liebevolle Nachrichten der Mitarbeiter des FBZ.

Bundeswehr/Uhlmann

Das gelbe Band der Verbundenheit trägt die Intention, den Soldaten*innen positive Gedanken zu überbringen, um die anspruchsvollen Aufgaben in den Krisenregionen der Welt zu meistern. Dabei soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Soldaten*innen immer auf den Rückhalt ihrer Heimat, Familien, Freunde,…. Vertrauen können.

von Madleine Uhlmann

Mehr Lesen