Willkommen im AbenteuerReich

Willkommen im AbenteuerReich

  • Aktuelles
  • Familienbetreuung
Datum:
Ort:
Frankenberg
Lesedauer:
1 MIN

Das Familienbetreuungszentrum (FBZ) Frankenberg/Sachsen nahm die zu betreuenden Angehörigen mit zu einer etwas anderen Reise durch die Geschichte. Auch die zweite Veranstaltung nach der Zwangspause wurde in bewährter Tradition gemeinsam mit dem FBZ Leipzig geplant und veranstaltet.

Menschen stehen vor einem roten Pavillon an und warten auf Einlass

Wie immer steht zu Beginn der „Papierkram“ auf dem Programm. In dem Fall unter anderem das empfangen der Tickets.

Bundeswehr/Janet Kühl

Der Besuch des größten Freizeitparks in Mitteldeutschland ist jedes Jahr ein Erlebnis und wird sehr gern genutzt, um Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Insgesamt 500 Angehörige von Einsatzsoldaten hatten sich auf den Weg nach Leipzig gemacht, wo sie vor den Toren des Parks vom jeweiligen Team in Empfang genommen und begrüßt wurden.

Attraktionen für jeden Geschmack

Im Freizeitpark war es den Familien selbst überlassen, welche der vielen Attraktionen sie nutzen wollten. Ob wild beim „Drachenritt“ und dem „Fluch des Pharao“ oder entspannt bei der „Fahrt des Odysseus“. An diesem Tag war für alle etwas dabei. Für die kleinen Gäste war die Fahrt in der „Buddel-Bahn“ genau das Richtige.

Ein Riesenschwungpendel in der Bewegung

„Belanitus Rache“ sorgte bei einigen Besuchern für ein angenehmes Kribbeln im Bauch.

Bundeswehr/Janet Kühl

Die ganz Mutigen wagten sich in „Huracan“. Dabei sorgte die Fahrt in der leuchtend roten Achterbahn für einen Adrenalinschub der besonderen Art. Dank des freien Falls und mehrerer Loopings riefen viele der Besucher am Ende der Fahrt: „Nochmaaal!“

Eine rote Achterbahn mit Bäumen im Vordergrund

Die Achterbahn „Huracan“ mit freiem Fall und 5 Loopings war ein beliebter Anlaufpunkt.

Bundeswehr/Janet Kühl

Zeit für Gespräche

Bei allem Spaß hatten die Familienangehörigen dennoch die Möglichkeit mit ihrem FBZ-Team ins Gespräch zu kommen. Dieses Angebot wurde zahlreich genutzt und bot die Gelegenheit, aufkommende Fragen oder Probleme anzusprechen, die sich durch den Auslandseinsatz ergeben.

Am Schluss der Veranstaltung blickte das Team um Oberstabsfeldwebel Kai Voß in glückliche Gesichter, wünschte allen einen guten Heimweg und in diesen besonderen Zeiten viel Gesundheit.

von Janet Kühl
Großer Kompass mit der Karte vom Freizeitpark mit allen Attraktionen

Der große Kompass in der Nähe des Einganges weist den Besuchern den Weg zu den verschiedenen Themenwelten.

Bundeswehr/Janet Kühl