Vom Yukon zum Sambesi, ein Besuch beim Erlebniszoo Hannover

Vom Yukon zum Sambesi, ein Besuch beim Erlebniszoo Hannover

  • Aktuelles
  • Familienbetreuung
Datum:
Ort:
Hannover
Lesedauer:
1 MIN

Am 26.September war es wieder soweit, das FBZ Hannover lud seine Gäste ein, auf eine abwechslungsreiche Reise vom den kalten Wassern des Yukon, bis hin in die drückende Hitze Afrikas.

Der Suppen-Fred und drei Teilnehmende warten auf die Essenausgabe

Der Suppen-Fred hat angerichtet

Bundeswehr/Andreas Bruckuf

Um 10 Uhr öffnete das Familienbetreuungszentrum Hannover seine Pforten, für die zweite Veranstaltung unter den neuen Corona Regeln. Die Obergrenze betrug somit 50 Personen und stellte an die Veranstalter und Gäste, nicht nur bei der Raumgestaltung vor ganz neue Herausforderungen. Die Ernsthaftigkeit von Hygienekonzepten und Abstandsregeln müssen der Stimmung nicht abträglich sein, wie sich bei dieser Veranstaltung zeigte.

Nach der Begrüßung durch Oberstabsfeldwebel Weiß, hielt Stabsbootsmann Scheppe den Vortrag über die derzeitige Lage in den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Währenddessen machte sich unterhalb des Kinosaals des Landeskommandos schon der „Suppen-Fred“ daran, allen Teilnehmenden eine schmackhafte Stärkung in seiner Gulaschkanone zuzubereiten. „Hungrig hat noch niemand das FBZ Hannover verlassen“, so der Leiter des FBZ und blies nach dem Essen auch bald zum Abmarsch Richtung Zoo.

Gruppenbild vor dem Eingang des Zoo Hannover

Schnell noch ein Gruppenbild und dann auf ins Abenteuer

Bundeswehr/Gerrit Scheppe

Schnell noch ein Gruppenbild und auf ging’s zur Reise durch die Tierwelt der verschiedenen Kontinente und Klimazonen. Ein richtiger Magnet ist natürlich die Robbenshow, die die Augen der zahlreichen Besuchenden zum Leuchten bringt und schon ein paar Meter weiter sind die nächsten Stars des Zoos zu Hause. 
Hier wohnen Milana und Nana. Nana kam am 20. November letzten Jahres zur Welt und hat seitdem die Herzen der Hannoveraner*innen im Sturm erobert. Ein Eisbärbaby hat es natürlich auch nicht schwer den Weg in die Herzen der Besuchenden zu finden.

Eisbärmutter mit Jungem stehen über dem Becken des Geheges

Milana und Nana

Bundeswehr/Gerrit Scheppe

Aufgrund des mit Regen durchwachsenen Wetters waren die Tiere auch scheinbar besonders aktiv und präsentierten sich von ihrer besten Seite. Ein kurzweiliger Tag neigte sich gegen 17:00 Uhr dem Ende entgegen und es hieß „aufsitzen“. Der Bus zum FBZ brachte die Gäste wieder zurück und die Veranstaltung wurde nach den verabschiedenden Worten beendet.

von Gerrit  Scheppe

Eindrücke aus dem Zoo

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Ganz routiniert über die Köpfe hinweg

Bei der Flugshow zeigte der Seeadler sein können im Tiefflug

Ein Seeadler fliegt direkt über den Köpfen der Zuschauer

Na ob der Fisch reicht?

Die Tierfütterung ist immer ein Highlight, besonders bei den Robben

Eine Zoomitarbeiterin füttert zwei Kegelrobben

Badetag bei den Eisbären

Zwei Eisbären tollen vergnügt im eiskalten Wasser des Geheges

Eisbärmutter mit Jungem planschen im Becken des Bassins

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.