Informationsveranstaltung

Ereigungsreicher Tag für Naturliebhaber und Eislauffreunde

Ereigungsreicher Tag für Naturliebhaber und Eislauffreunde

  • Familienbetreuung
  • Betreuung und Fürsorge
Datum:
Ort:
Unna
Lesedauer:
2 MIN

Das Familienbetreuungszentrum (FBZFamilienbetreuungszentrum) Unna erlebte zusammen mit Einsatzrückkehrern, für den Einsatz geplanten Soldaten nebst Angehörigen sowie mit Angehörigen von sich im Einsatz befindenden Soldaten, einen ereignisreichen Tag im Landschaftsinformationszentrum (LIZ) und im Eissportzentrum Echtrop.

Stabsfeldwebel Wintgen begrüßte die Teilnehmer in der Truppenküche.

Vor der Veranstaltung gab es ein herzhaftes Frühstück zur Stärkung.

Bundeswehr/FBZ Unna

Nach der Begrüßung und der Vorstellung des Teams durch den stellvertretenden Leiter, Stabsfeldwebel Thorsten Wintgen, folgte eine aktuelle Information über die Lage in den Einsätzen. Im Anschluss daran gab es zur Vorbereitung des Tages ein herzhaftes Frühstück für alle Teilnehmenden in der Truppenküche der Glückauf-Kaserne in Unna, getreu dem Motto “wie die Verpflegung, so die Bewegung“. Wir „schnabulierten“ Brötchen und Rührei, dazu gab es Würstchen und Frikadellen, Müsli, Joghurt und Obst. “Wer da hungrig blieb, war selbst schuld.“

Panorama der Staumauer des Möhnesees

Blick über den Möhnesee auf die Staumauer.

Schönstes Wetter für die Wanderung zum Möhnesee

Bundeswehr/FBZ Unna

Mit vollen Bäuchen und guter Dinge verteilte sich die Gruppe auf zwei Busse. Gemeinsam fuhren wir an den landschaftlich wunderschön gelegenen Möhnesee in der Nähe der Stadt Soest. Der erste Besucherschwung wurde mit einigen Mitarbeitern des FBZFamilienbetreuungszentrum-Teams an der Eishalle, dem Eissportzentrum Echtrop, abgesetzt. Der Teil, der sich keine kalte Nase in der Eishalle holen wollte, fuhr weiter zum Landschaftsinformationszentrums (LIZ). Hier wanderten die Angehörigen, zusammen mit einem Teil des FBZFamilienbetreuungszentrum-Teams, bei schönstem Wetter zur Staumauer des Möhnesees. Herr Sittel, ehrenamtlicher Mitarbeiter des LIZ, unterrichtete uns über die Entstehungsgeschichte und Kultur. Dabei wurden die Aspekte des Erhalts der Artenvielfalt und der Biodiversität sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) vermittelt. Ebenso wurden die historischen Gesichtspunkte der Talsperre und der Umgebung verdeutlicht. Eine spannende und interessante Führung für alle Teilnehmer. Bestens gelaunt und mit vielen Eindrücken ging es für die Gruppe dann weiter ins „LIZ-Haus“.

Spannende Geschichten über die Talsperre

Sachkundig und spannend wurde Geschichte der Region vermittelt.

Herr Sittel trägt in den Räumlichkeiten des Landschaftsinformationszentrum Möhnesee vor.

Bundeswehr/FBZ Unna

Im Ausstellungsraum vermittelte Herr Sittel wissenswertes über das technische Baudenkmal. Anhand von Schautafeln, Modellen und Schaukästen wurde uns die Funktion und Aufgabe der imposanten Talsperre anschaulich erklärt. Was vor über 100 Jahren als revolutionäre Ingenieursleistung gefeiert wurde, beeindruckt auch heute noch die Besucher. Proaktiv beteiligten sich alle an den Ausführungen des LIZ-Mitarbeiters. Es war ein spannender und interessanter Einblick in die Entstehungsgeschichte, Ereignisse und Kultur.

Wagemutige zuerst

Familie mit Kindern vor dem Betreten der Eisfläche.

Die Kleinen und Großen eroberten das Eis, manche mit und manche ohne Pinguin-Unterstützung

Bundeswehr/Unna

Wer keine Lust auf eine Wanderung hatte, nutzte das Alternativprogramm. Statt die ersten Frühlingsboten zu entdecken, wagten sie sich auf die Eisfläche im Eissportzentrum Möhnesee. Nachdem alle Beteiligten mit Schlittschuhen ausgestattet waren und ein Sammelplatz gefunden wurde, eroberten wir die Eisfläche. Wagemutig schnappten sich die kleinen Zwerge einen Bären oder Pinguine als Eislaufhilfe und tanzten mit den standfesten Begleitern gemeinsam übers Eis. Mit roten Wangen und kalter Nase kamen unsere „Eiskunstläufer“ vom Eis zurück. Die Gruppe der Eissportler berichteten über wagemutige Pirouetten, akrobatische Sprünge und Tempoüberschreitungen auf dem Eis. Bei dieser Gruppe stand der Spaß im Vordergrund. Der Ausflug aufs Eis war ebenfalls ein voller Erfolg für Groß und Klein.

Geschlossen traten wir schließlich die Heimreise an. Während der Rückfahrt wurden die Eindrücke und Erlebnisse lebhaft ausgetauscht. Die Einen berichteten über den sonnigen Tag auf der Staumauer, die Anderen über ihr Geschick auf dem Eis. In Unna angekommen ging für alle Teilnehmenden ein schöner Tag zu Ende.

Bis zum nächsten Mal und bleiben Sie gesund!

von  FBZ Unna

Bildergalerie

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Eislaufhilfen

Die Eislaufhilfen für die Kinder warten auf ihren Einsatz

Mehrere Pinguinfiguren dienen als Unterstützung für die Kinder.

Gedenkstein an der Staumauer

Herr Sittel erklärte einer Gruppe von Teilnehmern den Ursprung des Gedenksteins

Eine Gruppe von Besuchern steht am Gedenkstein der Staumauer des Möhnesees.

Schaubild im LIZ

Schaubild Trinkwassergewinnung im Landschaftsinformationszentrum Möhnesee

Die Erklärung der Trinkwassergewinnung im Informationszentrum Möhnesee.

Im Landschaftsinformationszentrum

Wissen zum Anfassen anschaulich dargestellt im Informationszentrum

Schaubild und Mikroskop zum Anschauen und forschen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Mehr zum Thema