Betreuung

Weihnachtszauber für alle Sinne

Weihnachtszauber für alle Sinne

Datum:
Ort:
Wiesbaden
Lesedauer:
2 MIN

Bei manchen Mobilgeräten und Browsern funktioniert die Sprachausgabe nicht korrekt, sodass wir Ihnen diese Funktion leider nicht anbieten können.

Der alte Speisesaal im Dienstgebäude des Bundesverwaltungsamtes war nicht wieder zu erkennen. Dank der vielen fleißigen Helfer wurde dieser in einen weihnachtlichen Ort verwandelt.

Der Weihnachtsmann sitzt mit einem goldenen Buch und dem Grinch als Helfer vor dem Weihnachtsbaum.

Mit Spannung erwartet - die Übergabe der kleinen Gaben durch den Weihnachtsmann an die anwesenden Kinder

Bundeswehr/Jagusch

Nun kam der Tag der Veranstaltung und der Leiter des Familienbetreuungszentrums Wiesbaden, Oberstabsfeldwebel P., begrüßte die Gäste in einer weihnachtlichen Atmosphäre. Bei der Einweisung der Angehörigen in den Tagesablauf stellte er sein Team aus den hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden namentlich vor. In Reihe stehend bedankte sich der Leiter bei seinem Team mit den Worten „Nur mit Eurer Hilfe kann ich an diesen Veranstaltungen im Licht stehen und lächeln, die ganze Arbeit im Hintergrund liegt auf euren Schultern und dafür danke ich Euch von Herzen!. Mit diesen Worten entließ er sie wieder auf die Stationen, um das geplante Weihnachtsmenü vorzubereiten.
Nach einem weiteren Wort der Einweisung und Ausblick auf die nächste Veranstaltung im Januar 2023 wurde das Mittagessen eröffnet.
Als ersten Gang gab es eine Vorsuppe, die schnell weggelöffelt wurde, denn die Vorfreude auf den Hauptgang konnte man richtig spüren. Hier konnten die Gäste zwischen Kartoffelgratin, Spätzle, Rosenkohl, Rotkraut, Schweine-Medaillons, Rinderbraten und Putenrollbraten sowie den zugehörigen Soßen wählen. Es war nicht einfach sich bei dieser Auswahl zu entscheiden, es war aber reichlich an Gerichten geboten, sodass auch auf einen Nachschlag nicht verzichtet werden musste.
Jetzt war der erste Hunger gestillt und der Stargast „Ralf W, ein Zauberer der mit seiner Magie und „ganz normalen Wundern“ die Angehörigen und Kinder in seinen Bann zog, begeisterte die Gäste und erzeugte dabei großes Erstaunen!
In der Zeit, in der die Sinne verzaubert wurden, backte das Team im Hintergrund frische Waffeln. Während der Ausgabe konnte jeder Gast seine Waffel nach seinen Wünschen verfeinern. Sei es mit Sahne, Kirschen, Schokostreusel oder einfach nur mit Puderzucker - jeder hatte eine andere Zusammenstellung auf seinem Teller.
Wir waren uns nicht sicher ob er der Einladung gefolgt war, doch er kam extra vom Nordpol nach Wiesbaden, um den anwesenden Kindern einen Besuch abzustatten.
Der Nikolaus war da und die Kinderaugen leuchteten, denn er hatte sein Goldenes Buch dabei. Hier standen all die guten Dinge und Eigenschaften der anwesenden Kinder drin. Diese wurden nacheinander nach vorne gebeten, um ein kleines Geschenk durch einen grünen Helfer Namens Grinch zu bekommen, der in Vertretung geschickt wurde. 
Nachdem der Nikolaus sich wieder Richtung Nordpol aufgemacht hatte, war auch schon die Zeit gekommen sich von den Gästen zu verabschieden, sich zu bedanken, eine gute Heimreise, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen.


von Florian Koch

Bei manchen Mobilgeräten und Browsern funktioniert die Sprachausgabe nicht korrekt, sodass wir Ihnen diese Funktion leider nicht anbieten können.

Weihnachtszauber für alle Sinne