„Ich glaube – hilf meinem Unglauben!“

„Ich glaube – hilf meinem Unglauben!“

  • Evangelische Militärseelsorge
  • Rüstzeit
Datum:
Ort:
Hamburg
Spiel und Spaß am Strand in der Dämmerung

Rüstzeitteilnehmer bei Spiel und Spaß am Strand in der Dämmerung

Militärseelsorge/Johanna Hullmann-Gast

Verwirrend ist die Jahreslosung für das Jahr 2020 auf den ersten Blick. Ein verzweifelter Vater bittet Jesus um seine Hilfe, in aller Schwachheit, aber auch in aller Hoffnung. Da ist es gut, mit solchen Fragen und Gedanken nicht alleine umgehen zu müssen, sondern in einer Gemeinschaft darüber nachdenken zu können. Soldatinnen und Soldaten brachen mit ihren Familien zur Rüstzeit des Evangelischen Militärpfarramtes Hamburg I nach Rügen auf, um zusammen thematisch zu arbeiten, zu feiern und die wunderbare Umgebung zu genießen.

Gottesdienste und Andachten für Familien rahmten die Tage. Unvergesslich sind die faszinierenden Spiele am Silvesterabend, das Feuerwerk an der Selliner Seebrücke, die „rasante“ Fahrt mit dem Rasenden Roland und die wundervolle Zeit am Strand, im Walderlebniszentrum oder – schon fast traditionell – beim Silvesterschwimmen.



Nach vielen Gruppen- und Einzelarbeiten lichtete sich für viele die Verwirrung mit der Jahreslosung. Geblieben ist der Wunsch, auch im neuen Jahr eine gemeinsame, geistliche Zeit miteinander zu verbringen. Die Rüstzeitteilnehmerinnen und -teilnehmer verabschiedeten sich auch sehr herzlich: „Ein gutes, gesundes und gesegnetes Jahr 2020 wünsche ich dir!“

von Michael Rohde  E-Mail schreiben