KOMPASS-Interview mit Generalinspekteur Eberhard Zorn zum "Führen und Dienen"

KOMPASS-Interview mit Generalinspekteur Eberhard Zorn zum "Führen und Dienen"

  • Interview
  • Katholische Militärseelsorge
Datum:
Lesedauer:
1 MIN
Drei Soldaten mit Tüchern vor Mund und Nase stehen im Wald

Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, verschafft sich vor Ort ein Bild von den Kandidaten und dem Auswahlverfahren

Bundeswehr/Jana Neumann

DIENEN - FÜHREN - TRAUEN

So heißt der Titel der Februar-Ausgabe der Monatszeitschrift Kompass. Soldat in Welt und Kirche. Und passend zu diesem Thema beantwortete Generalinspekteur Eberhard Zorn im Interview mit der Kompass-Redaktion sehr persönlich die Fragen zu Führung, Verantwortung und Vertrauen.

General Zorn setzt dabei auf einen kooperativen Führungsstil mit direkter Kommunikation, Gespräch und Diskussion sowie echter Beteiligung. Dies rät er auch dem Führungsnachwuchs.

Generalinspekteur Zorn im Porträt
Generalinspekteur Eberhard Zorn
"Seien sie authentisch in ihrem Auftreten. Authentizität, Ehrlichkeit und Geradlinigkeit erwarte ich als Allererstes."

„Mein Ziel ist in der jetzigen Funktion, und da hat das Herz schon immer hingeschlagen, unsere unteren Ebenen zu stärken. Das muss das Kerninteresse jedes Vorgesetzten sein. Denn die unteren Ebenen, egal ob zivil oder militärisch, sind es, die am Ende den Output der Bundeswehr liefern.“

Generalinspekteur Zorn stellt sich auch den Herausforderungen im digitalen Zeitalter und der Einbindung des Personals im Homeoffice in der aktuellen Corona-Pandemie.

Wie er folgende Fragen beantwortet, lesen Sie hier:
Nutzen Sie Twitter als Führungsinstrument und gibt es Unterschiede zwischen dem Führungsstil von Männern und Frauen?

Das vollständige Interview mit Generalinspekteur Eberhard Zorn finden Sie ab Seite 6 in der Februar-Ausgabe des Kompass. Soldat in Welt und Kirche.

"Kompass. Soldat in Welt und Kirche"

Titelbild der Monatszeitschrift KOMPASS.Soldat in Welt und Kirche

Monatszeitschrift KOMPASS. Soldat in Welt und Kirche

Nils Chr. Bierdel

„Kompass. Soldat in Welt und Kirche ist die vom Katholischen Militärbischof für die Deutsche Bundeswehr herausgegebene Monatszeitschrift, die den Dienst und die Lebenswelt der Soldatinnen und Soldaten als „Staatsbürger in Uniform“ in den Mittelpunkt stellt.

Die Medienlandschaft, der Auftrag der Streitkräfte und die Erwartungen der Soldatinnen und Soldaten haben sich verändert. Die Katholische Militärseelsorge stellt sich mit „Kompass. Soldat in Welt und Kirche“ darauf ein.

Die Zeitschrift orientiert sich dabei an themengeleiteten Schwerpunkten mit einer eigenen regelmäßigen Kolumne der Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages.

Auf der Internetseite https://www.katholische-militaerseelsorge.de/kompass/ sind alle Ausgaben des „Kompass. Soldat in Welt und Kirche“ als Web Paper und im Portable Document Format (PDF) zum Herunterladen für Sie bereitgestellt.