Kieler Woche

Gottesdienst mit Militärbischof auf der Fregatte "Schleswig-Holstein"

Gottesdienst mit Militärbischof auf der Fregatte "Schleswig-Holstein"

  • Militärbischof
  • Katholische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Kiel
Lesedauer:
2 MIN

Militärbischof Overbeck feierte im Rahmen der Kieler Woche einen ökumenischen Gottesdienst an Bord der Fregatte „Schleswig-Holstein“.

Militärbischof Overbeck gratuliert dem Leitenden Militärdekan Schadt zum 40. Weihejubiläum

Militärbischof Overbeck feiert im Rahmen der Kieler Woche einen ökumenischen Gottesdienst auf der Fregatte "Schleswig-Holstein"

Bundeswehr/ Marcel Kröncke

Viele Soldatinnen und Soldaten haben in der Seefahrt ihre Berufung gefunden, die sie mit Hingabe erfüllen. Das spürt auch der Katholische Militärbischof bei seinen Besuchen bei der Marine. 

Am 19. Juni 2022 hat er erstmals mit Soldatinnen und Soldaten einen Gottesdienst auf der Fregatte „Schleswig-Holstein“ gefeiert und dabei das Kind einer Soldatenfamilie getauft. Als Seelsorger weiß er um die Not vieler Soldatinnen und Soldaten, wenn sie mit dem Unrecht konfrontiert werden, das schutzbedürftige Menschen wie jetzt in der Ukraine erleiden.

„Die Hilfe für Menschen in allerhöchster Not fordert eindeutig, die Angriffe auf ihr Leben, ihre Würde und ihre Freiheit niemals tatenlos hinzunehmen“, sagte er mit Blick auf den Krieg gegen die Ukraine. Militärische Gewalt könne legitim sein, wenn sie als äußerstes Mittel notwendig ist, um Angriffe zu beenden und Frieden zu ermöglichen.

Der Militärbischof stellte die biblischen Texte in die heutige Zeit. Der Blick auf Jesus motiviere zum Einsatz für Gerechtigkeit und Freiheit für alle Menschen und für ein Zusammenleben in Recht und Gerechtigkeit. Die anwesenden Soldatinnen und Soldaten und die internationalen Gäste „waren ganz Ohr“, sagte der Leitende Militärdekan Rainer Schadt nach dem Ende des Gottesdienstes. „Dass ein katholischer Bischof hart am Puls der Zeit und verständlich theologisch-ethisch argumentiert, beeindruckte viele der Anwesenden“, resümierte Schadt.

Militärbischof Overbeck gratuliert dem Leitenden Militärdekan Schadt zum 40. Weihejubiläum

Militärbischof Overbeck würdigt den Jubilar, den Leitenden Militärdekan Monsignore Rainer Schadt, zum 40. Weihejubiläum

Bundeswehr/Marcel Kröncke

Für Militärbischof Overbeck wie auch für den Leitenden Militärdekan Schadt dürfte der Gottesdienst auf der Fregatte lange in Erinnerung bleiben. Welcher Bischof wird schon an seinem Geburtstag vom Kommandanten einer Fregatte mit militärischem Ritual, Seite-Pfeifen und Defiliermarsch begrüßt? Und welcher Leitende Militärdekan darf mit einer Schiffsbesatzung und internationalen Gästen im Rahmen der Kieler Woche sein 40-jähriges Priesterjubiläum begehen? Militärbischof Overbeck gratulierte dem Leitenden Militärdekan Rainer Schadt und dankte ihm für seine Mainzer Fröhlichkeit und den Humor, die seinen Dienst bei der Militärseelsorge prägen.

von Barbara Dreiling

Bilder