Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am 02. März 2022 am Standort Augustdorf 20 Soldatinnen und Soldaten, um gemeinsam für den Frieden zu beten.

Soldaten beim Friedensgebet in Augustdorf

Ökumenisches Friedensgebet am Standort Augustdorf

Evangelisches Militärpfarramt Augustdorf / Christel Zachert

Aufsteigende Gebete

Während des Gebets wurde Weihrauch auf heiße Kohlen gelegt, damit die Gebete wie der Rauch der Kohle in den Himmel aufsteigen konnten. Die Initiative dafür kam von dem Katholischen Militärpfarramt Augustdorf sowie den Evangelischen Militärpfarrämtern Augustdorf I und II, welche jede Woche abwechselnd zu dem „Gebet für den Frieden“ einladen.

Das Angebot wurde sehr gut angenommen und wir freuen uns auf die nächsten Begegnungen.

von Doris Weber