Fußwallfahrt zur Wallfahrtskirche St. Pankraz

Fußwallfahrt zur Wallfahrtskirche St. Pankraz

  • Katholische Militärseelsorge
  • Wallfahrt
Datum:
Ort:
Bad Reichenhall
Lesedauer:
1 MIN
Soldaten beim Aufstieg zur Wallfahrtskirche voran ein Fahnenträger

Der Pilgerzug beim Aufstieg zur Wallfahrtskirche St. Pankraz

Bundeswehr/Marcel Günther

„Corona und kein Ende“ – Lourdes-Wallfahrt mal etwas anders

Bei -trotz schlechter Vorhersage- trockener Witterung hatten sich 21 Frauen und Männer aus dem Standort Bad Reichenhall corona-geplagt auf den Weg gemacht, um wenigstens ein paar Stunden den Dienstalltag hinter sich zu lassen und etwas für das Seelen-Wohl zu tun.

Da unser Militärpfarrer Jörg Plümper sich seit Februar im Einsatz befindet und der Vertreter, Militärpfarrer Sauer, anderweitig dienstlich gebunden war, lag es an Oberstabsfeldwebel Stegmann (Pfarrgemeinderat-Vorsitzender) und mir, etwas auf die Beine zu stellen.

Soldaten stehen im Kreis auf einer grünen Wiese

Die Teilnehmer erfahren bei der 1. Station auf der Weitwiese etwas über die Lourdes-Wallfahrt

Bundeswehr/Marcel Günther

Nach der Eröffnung (Thema „Aufbruch“) an unserer Kapelle in der Kaserne ging es über die Weitwiese nach Karlstein. Vorbei an dem Wegkreuz mit der schmerzhaften Muttergottes und der Lourdes-Grotte marschierten wir die 264 Stufen bis zur Wallfahrtskirche, wo wir gemeinsam einen Wortgottesdienst feiern konnten.

An der 1. Station kam das Thema: „Wallfahrt – der Weg ist das Ziel“ zur Sprache. Pfarrhelfer Johann Reiter berichtete dort kurz über die Soldaten-Wallfahrt nach Lourdes. An der 2. Station erfuhren die Teilnehmer etwas über die Geschichte der Pankraz-Wallfahrt und die 3. Station war Bernadette Soubirou und der Mutter Gottes gewidmet.

In seiner Ansprache verglich Oberstabsfeldwebel Stegmann das Soldat-Sein mit dem Leben Mariens.
Sie sind jeweils „gerufen - berufen“, müssen - mußten sich den Aufgaben, die der (Dienst-) Herr an sie hat, stellen und ihren Auftrag erfüllen.

Aus den Reaktionen der Teilnehmer schließend, war die Eingabe (der input) von uns beiden wohl treffend. Jedenfalls haben einige Kameradinnen und Kameraden Interesse bekundet, im kommenden Jahr mit nach Lourdes zu fahren --- so Gott will…

von Hans Reiter