Ökumenischer Standortgottesdienst im Fliegerhorst Faßberg

Ökumenischer Standortgottesdienst im Fliegerhorst Faßberg

  • Katholische Militärseelsorge
  • Gottesdienst
Datum:
Ort:
Faßberg
Die Militärpfarrer Schmid und Schmelz beim Ökumenischen Standortgottesdienst im Fliegerhorst Faßberg

Die Militärpfarrer Stephan Schmid und Burkhard Schmelz beim Ökumenischen Standortgottesdienst im Fliegerhorst Faßberg

KMBA/Michaela Klein

„Unter seinen Schwingen findest du Zuflucht“ (Ps 91,4)

Nach den Sommerferien fand wieder unter großer Beteiligung ein ökumenischer Standortgottesdienst in Faßberg statt. Wie bereits seit Mai wurde auch dieser Gottesdienst Corona bedingt als Feldgottesdienst gefeiert. Die Militärpfarrer Stephan Schmid und Burkhard Schmelz versuchen aus den äußeren Umständen eine Tugend zu machen und feiern die Gottesdienste an verschiedenen Orten im Fliegerhorst. Dieses Mal fand er im Luftbrückenmuseum statt. So wurde auch noch mal wenige Tage nach dem 71. Jahrestag an den letzten Flug der Rosinenbomber von Faßberg nach Berlin erinnert.

Musikalisch wurde dieser Gottesdienst von zwei Soldaten gestaltet. Militärpfarrer Burkhard Schmelz hat in der Predigt darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, in Konflikten das Gespräch zu suchen und den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen.
Das Wetter ließ es zu, dass man sich auch nach dem Gottesdienst noch gut draußen bei Kaffee und Brötchen zum Gespräch treffen konnte.

Besucher beim ökumenischen Standortgottesdienst vor dem "Rosinenbomber" im Luftbrückenmuseum Faßberg

Zahlreiche Besucher beim ökumenischen Standortgottesdienst im Fliegerhorst Faßberg

KMBA/Michaela Klein
Soldaten bei einem ökumenischen Feldgottesdienst im Luftbrückenmuseum auf dem Fliegerhorst Faßberg

Ökumenischer Feldgottesdienst im Fliegerhorst Faßberg

KMBA/Michaela Klein


von Burkhard Schmelz