Gottesdienst - reloaded

Gottesdienst - reloaded

  • Katholische Militärseelsorge
  • Gottesdienst
Datum:
Ort:
Husum

Beeindruckender ökumenischer Wortgottesdienst in „Open-Air-Kirche“

Am Anfang des Jahres 2020 hatte wohl niemand erwartet, dass der Ausbruch der SARSSchweres Akutes Respiratorisches Syndrom-COV19-Epidemie in China zu einer weltweiten Pandemie führen würde. Im März ging auch die Militärseelsorge ins Homeoffice beziehungsweise in den Lockdown. Lebenskundlicher Unterricht, Werkwochen und Gottesdienste – alles musste abgesagt werden. Bis Ende August war auf katholischer Seite jede kirchliche Veranstaltung der Militärseelsorge untersagt!

Militärpfarrer Thorsten Rehberg feiert mit Soldaten einen Gottesdienst unter dem Schleppdach

Militärpfarrer Thorsten Rehberg feiert mit Soldaten einen Gottesdienst in der Schleppdachhalle

KMBA/Kathrin Hanschmann

Umso erfreulicher war es, dass wir am 1. Oktober erstmalig wieder einen Gottesdienst feiern konnten – bei aller gebotenen Vorsicht und unter Einhaltung der gewohnten Hygieneregeln. Die Spezialpioniere ließen zu diesem Anlass ihre Muskeln spielen und verwandelten die „Schleppdachhalle 25“ mit einer Unzahl Tarnnetzen, spezieller Beleuchtung und jeder Menge handwerklichem Geschick und Findigkeit in eine Open-Air-Kirche.

Fotos geben diesen Eindruck nur schemenhaft wieder: Der Anblick war beeindruckend! Dass die ebenso beeindruckende Zahl der Gottesdienstbesucher das bislang Gewohnte sprengte, geben die Fotos ebenfalls nur schwach wieder – überall dominierten die einzuhaltenden Abstandsregeln. Der Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch: Der „Re-Load“ der Standortgottesdienste lässt hoffen, dass wir uns wieder auf dem Weg zur Normalität befinden – egal, wie lange er noch dauern wird.

Seit der Verabschiedung des evangelischen Militärpfarrers Jörg Reglinski war es auch der erste Gottesdienst mit beiden Militärpfarrern: Militärpfarrer Rehberg hielt an diesem Tag den Gottesdienst und Militärpfarrer Augustin übernahm die musikalische Gestaltung – es war nach den üblichen drei Monaten Probezeit auch sein erster Tag als neuer evangelischer Militärpfarrer in Husum.

Soldaten im Gespräch beim Kirchencafé

Nach dem Wortgottesdienst trafen sich die Soldaten zum Kirchencafé nach Coronaregeln

KMBA/Kathrin Hanschmann

Im Anschluss an den ökumenischen Wortgottesdienst fand ein Kirchencafé unter Coronaregeln statt, zu dem die Offizierheimgesellschaft der Julius-Leber-Kaserne belegte Brötchen, Bretzel (lecker…) und Kaffee lieferte. Soldatinnen und Soldaten aus der 7. Kompanie stellten auch die Bedienungsmannschaft und wurden schließlich – ganz in Weiss – prompt für das Instagram-Profil des Kommandeurs abgelichtet.

von Thorsten Rehberg