Familie, Wochenendbeziehung und Auslandseinsatz

Familie, Wochenendbeziehung und Auslandseinsatz

  • Katholische Militärseelsorge
  • Familienseelsorge
Datum:
Ort:
Ingolstadt
Lesedauer:
2 MIN

Wie bekomme ich das alles unter einen Hut?

Der Beruf des Soldaten bzw. der Soldatin stellt nicht nur sich selbst sondern auch die eigene Familie vor besondere Herausforderungen – insbesondere während Auslandseinsätzen oder in Wochenendbeziehungen. Die Katholische Militärseelsorge bietet aus diesem Grund religiöse Familienwochenenden für aktive Soldaten und Soldatinnen mit ihren Kindern, Partnern und Partnerinnen an.

Ein Werkzeugkasten gefüllt mit Infomaterialien

Werkzeugkastens gefüllt mit Infomaterialien

KMBA / Irene Giesl

Demgemäß fand vom 24. bis zum 26. September 2021 solch ein Familienwochenende angeboten von der katholischen Militärseelsorge Ingolstadt im „Haus Chiemgau“ in Teisendorf statt. Das Thema des Wochenendes lautete: „Der Soldatenberuf meines Vaters / meiner Mutter ist Teil meines Lebens“.

Nach der Anreise, einem gemeinsamen Abendbrot, erstem Kennenlernen, einem Einstieg ins Thema und verschiedenen Gesprächsrunden am Freitagabend, begann der Samstag mit einer kurzen Morgenbesinnung nach einem guten Frühstück. Im Anschluss folgte ein Vortrag passend zum Thema des Wochenendes. Der Vortrag wurde gestaltet von den beiden Diplompädagoginnen Peggy Puhl-Regler sowie Alexandra Ressel vom Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft, kurz ZFG. Dabei wurden u. a. Informationen und Hilfen für Eltern rund um Auslandseinsatz oder Wochenendbeziehung präsentiert. Überdies wurden Informationen zu Verhaltensweisen und Gefühlen, die bei Kindern und Jugendlichen auftreten können, vermittelt. Grund hierfür ist, dass jedes Kind die Abwesenheit eines Elternteils in seinem Alltag ganz unterschiedlich aufnimmt. Ergänzend dazu wurden bewährte Strategien, die die Trennungszeiten für die Familie erleichtern, vorgestellt.

Vortrag der beiden Referentinnen

Die Referentinnen bei ihrem Vortrag

KMBA / Irene Giesl

Somit bot der Samstagvormittag zahlreiche neue Hilfsangebote, die auch am Ende des Vortrags mithilfe eines Werkzeugkastens gefüllt mit Infomaterialien veranschaulicht wurden. Aus diesem Grund konnten nach einem stärkenden Mittagessen auch persönliche Gespräche mit den Referentinnen geführt werden. Der Nachmittag konnte jedoch ebenso für Erholung mit der Familie genutzt werden. Der Samstag wurde dann nach einem guten Abendbrot mit einer gemütlichen Runde abgeschlossen.

Am Sonntag folgte nach dem Frühstück noch ein Gottesdienst in der Kapelle sowie ein gemeinsamer Rückblick, so dass alle Soldaten und Soldatinnen zusammen mit ihren Familien glücklich, gestärkt und voller neuer Gedankenanstöße nach dem Mittagessen wieder zurück nach Hause fahren konnten.

Damit war das Familienwochenende im Herbst 2021 ein voller Erfolg und die katholische Militärseelsorge Ingolstadt freut sich schon aufs nächste Mal! Aber auch in der Zwischenzeit sind die Mitarbeitenden der Militärseelsorge immer für Sie da und stehen Ihnen gern mit Gesprächen, Tipps, kostenfreien Ratgebern sowie Büchern für Kinder und Eltern zur Seite!

von Patricia  Seidel