Ostergottesdienst in der Lazarettkapelle St. Sebastian

Ostergottesdienst in der Lazarettkapelle St. Sebastian

  • Katholische Militärseelsorge
  • Gottesdienst
Datum:
Ort:
Koblenz
Lesedauer:
1 MIN
Militärpfarrer Pater Roman Fries verkündet das Evangelium in der Lazaretkapelle St. Sebastian

Militärpfarrer Pater Roman Fries verkündet das Evangelium

D. Alscheid

Auferstehung ist Erfahrung

Die Jünger Jesu sind unterwegs nach Emmaus. Auf dem Weg tritt plötzlich der auferstandene Jesus in ihre Mitte, doch sie erkennen ihn nicht. Traurig, mutlos und niedergeschlagen von den Ereignissen in Jerusalem und der Kreuzigung und dem Tod Jesu scheint alle Hoffnung verloren. Beim gemeinsamen Brotbrechen erkennen die Jünger den auferstandenen Herrn in Ihre Mitte. Hatte er ihnen nicht gesagt, er werde am dritten Tag auferstehen?

Wie oft trauen Menschen der Verheißung Jesu nicht und doch ist er alle Tage bei ihnen. Eine kleine Gottesdienstgemeinde traf sich trotz Corona in der Kapelle, um dies zu feiern. Jesu Auferstehung ist Erfahrung, auch heute, wenn Menschen bereit sind, sich der Liebe und Barmherzigkeit Gottes zu öffnen.

Militärpfarrer Pater Roman Fries bei der Eucharistiefeier am Ostermontag in der Lazarettkapelle St. Sebastian

Eucharistiefeier am Ostermontag in der Lazarettkapelle St. Sebastian

D. Alscheid
von Pater Roman Fries