Spendenerlös der Sternsingeraktion 2021 in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn übergeben

Spendenerlös der Sternsingeraktion 2021 in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn übergeben

  • Katholische Militärseelsorge
  • 2021
Datum:
Ort:
Köln-Wahn
Lesedauer:
2 MIN
Generalleutnant Ansgar Rieks übergibt den Scheck der Sternsingeraktion 2021

Generalleutnant Ansgar Rieks übergibt den Spenden-Scheck an Oberstabsfeldwebel Wolfgang Sunder

Bundeswehr/Max Zeidler

Spendenerlös der Sternsingeraktion an Kindermissionswerk übergeben

Im vergangenen Jahr gingen zum ersten Mal am Dreikönigstag die Sternsinger in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn zu den Dienststellen, um den Segen „Christus Mansionem Benedicat“ (Christus segne dieses Haus) zu überbringen. Denn gerade in Köln hat man einen sehr starken Bezug zu den Heiligen Drei Königen. Liegen doch ihre Gebeine im Hohen Dom zu Köln.

Mit Corona hat eine neue Lebensrealität bei uns und in vielen anderen Ländern Einzug gehalten. Sie ist geprägt von Rücksicht aufeinander und Abstand voneinander, vom Einhalten vieler Regeln und vom Durchhalten, auch wenn manches schwerfällt. Die Regeln sind von Bundesland zu Bundesland und von Bistum zu Bistum unterschiedlich. Daher verzichtete man in diesem Jahr auf den persönlichen Besuch mit den Soldatenkindern als Sternsinger, wollte aber die gerade aufkeimende Tradition in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn nicht unterbrechen.

Oberstleutnant Heyde und Oberstabsfeldwebel Wolfgang Sunder bei der Scheckübergabe

Oberstleutnant Heyde und Oberstabsfeldwebel Wolfgang Sunder bei der Scheckübergabe in Köln-Wahn

Bundeswehr/Max Zeidler

Oberstabsfeldwebel Wolfgang Sunder und Leutnant Dirk de Regt vom Pfarrgemeinderat des Katholischen Militärpfarramts Köln II haben in ökumenischer Verbundenheit mit dem Evangelischen Militärpfarramt Köln II wieder eine Sternsingeraktion am Standort Köln-Wahn organisiert.

Dazu wurden über die Spieße die offiziellen Spendendosen für die Aktion Dreikönigssingen 20*C+B+M*21 an alle Dienststellen ausgehändigt. Im Januar 2021 wurden die Spendendosen im Austausch mit den Segensaufklebern für die Dienstgebäude eingesammelt und ausgezählt.

Der Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks, freute sich über so viel Engagement und war stolz, zusammen mit den Kasernenkommandanten, Oberstleutnant York Heyde, am 17. Februar 2021 den Scheck mit der Spendensumme an den Oberstabsfeldwebel Wolfgang Sunder überreichen zu können. Mit diesem Geld, so war sich Generalleutnant Rieks sicher, könne nun etwas Gutes für Kinder in Not getan werden und er dankte dem Organisationsteam für ihr Engagement.

Der Scheck für das Kindermissionswerk

Scheck der Sternsingeraktion für das Kindermissionswerk

Bundeswehr/Max Zeidler

Insgesamt wurde für die Aktion Dreikönigssingen 2021 eine Summe von 1.404,08 Euro eingesammelt, die nun voller Stolz an das Kindermissionswerk überwiesen werden konnten. Bei so viel Spendenfreude wird die Sternsingeraktion im kommenden Jahr am 6. Januar 2022 sicherlich wieder in der Luftwaffenkaserne stattfinden. Und dann hoffentlich auch wieder mit den Sternsingern, die ihren Segen wieder persönlich vortragen dürfen.

von Wolfgang  Sunder