Ab in die Eifel

Motorradwerkwoche des Katholischen Militärpfarramtes Leer

Motorradwerkwoche des Katholischen Militärpfarramtes Leer

  • Werkwoche
  • Katholische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Leer
Lesedauer:
1 MIN

Zu den beliebtesten Intensiv-Veranstaltungen des Katholischen Militärpfarramtes Leer zählt die Motorradwerkwoche. Am 20. Juni war es mal wieder so weit. Nach einer Andacht mit anschließendem Biker-Segen in der Pfarrkirche St. Johannes machten sich 52 Biker und 4 Bikerinnen von Esterwegen auf zum St.-Ludger-Haus in Dahlem-Baasem.

Führung im Kloster Himmerod

Während der Motorradwerkwoche besuchen die Biker auch das Kloster Himmerod

KMBA/Bernhard Thomes

Militärpfarrer Werner Heß nahm den Krieg in der Ukraine zum Anlass, um über die Thematik „Tötungen im Mutterschoß“ zu debattieren. Den Einstieg machte der Film „Unplanned“, welcher keinen im Saal kalt ließ. Im Anschluss kam es zum Gespräch über Inhalt und Thematik. Hier wurden schnell die unterschiedlichen Positionen deutlich: auf der einen Seite unsere Rechtsprechung mit den Paragrafen 218 und 219 sowie verschiedene persönliche Einstellungen, und auf der anderen Seite der Gehorsam gegenüber Gottes Gebot und bestmögliche Unterstützung der ungewollt Schwangeren sowie der Blick auf das Wohl der Mutter und die mit der Abtreibung einhergehende Tötung eines Unschuldigen.

Militärpfarrer Heß zeigte aus der Bibel die Pädagogik Gottes auf und verdeutlichte während der Predigt in der Alten Pfarrkirche von Monschau, dass Jesus sich einspannen ließ, um Gott und Mensch zu versöhnen, um dem schuldig gewordenen Menschen seine Last abzunehmen. Beim Besuch der ehemaligen Abtei Himmerod wurden die Last und die Möglichkeiten der jungen BRD im Rahmen der Wiederbewaffnung nach dem 2. Weltkrieg sowie die „Taufe der Inneren Führung“ besprochen. Ein weiteres Highlight der diesjährigen Motorradwerkwoche war der Besuch der aktiven Abtei Maria Laach.

Der kulinarische Höhepunkt war sicherlich das durch Oberstabsfeldwebel Veddeler, Oberstabsfeldwebel Lükenbroer mit Unterstützung von Stabsfeldwebel Robst und Pfarrhelfer Bernhard Thomes organisierte Whiskey-Tasting: mit Verstand kosten und genießen, aber nicht um den Verstand trinken, war hier das Motto! Am letzten Tag weinte der Himmel und alle wurden mal so richtig nass, dennoch waren am Ende alle Biker wieder einmal mit der traditionellen Veranstaltung sehr zufrieden.

von Werner Maria Heß

Bilder