Ökumenische Andacht in Quakenbrück

Ökumenische Andacht in Quakenbrück

  • Katholische Militärseelsorge
  • Gottesdienst
Datum:
Ort:
Leer
Lesedauer:
1 MIN
Der katholische Militärpfarrer Werner M. Heß und der evangelische Militärpfarrer Dirk Brandt am Altar

Der katholische Militärpfarrer Werner M. Heß und der evangelische Militärpfarrer Dirk Brandt feiern einen gemeinsamen Standortgottesdienst in Quakenbrück

KMBA/Bernhard Thomes

Ökumenische Verbundenheit

Stabsfeldwebel Martin Mellentin freute sich zum Gottesdienst in Quakenbrück wieder beide Militärpfarrer begrüßen zu dürfen: Den evangelischen Militärpfarrer Dirk Brandt aus Oldenburg und seinen katholischen Kollegen Werner M. Heß aus Leer.

Das Artland-Zimmer war wieder gut - und Coronakonform - als Andachtsraum gestaltet und die zahlreich erschienenen Soldateninnen und Soldaten freuten sich in der angespannten Lage für ein Stündchen Erholung und Ermunterung zu bekommen. Denn das Versorgungs- und Instandsetzungszentrum für Sanitätsmaterial Quakenbrück muss nicht nur die regulären Aufträge erledigen sondern kümmert sich jetzt auch noch um die Verteilung des Vakzins Astra Zeneka.

Militärpfarrer Brandt hatte die Andacht bestens vorbereitet und Gottes Wort und verschiedene Gebete und eingespielte Lieder brachten geistliche Erbauung und mitmenschliche Ermutigung. Im anschließenden Kirchen-Cafe gelang es - auch unter Einhaltung der Abstandsregeln – gut ins Gespräch und zum Austausch zu kommen. Für den Sommer ist wieder ein Standortgottesdienst unterm Birkenkreuz geplant und man hofft, dann auch wieder ein gemeinsames Barbecue durchführen zu können.