Weltfriedenstag in der Bürgersaalkirche München

Weltfriedenstag in der Bürgersaalkirche München

  • Katholische Militärseelsorge
  • Weltfriedenstag
Datum:
Ort:
München

„Frieden in Deutschland und in der Welt“

Gottesdienst in der Bürgersaalkirche München

Bundeswehr/RN

„Frieden in Deutschland und in der Welt“ - Unter diesem Motto machte sich die Katholische Militärseelsorge in der Früh um 07.30 Uhr mit einer Delegation von 30 Angehörigen des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 und Militärpfarrer Frank Schneider auf den Weg nach München in die Bürgersaalkirche, um dort mit anderen Soldatinnen und Soldaten und zivilen Mitarbeitern der Bundeswehr den Weltfriedenstag zu begehen.

Den festlichen Gottesdienst leitete Militärdekan Dr. Dr. Michael Gmelch von der Universität der Bundeswehr München. Der ehemalige Militärgeneralvikar Walter Wakenhut konzelebrierte zusammen mit dem Leitenden Militärdekan Artur Wagner, Militärdekan Andreas Vogelmeier, Militärpfarrer Sylwester Walocha und Militärpfarrer Jörg Plümper. In seiner Predigt würdigte Militärdekan Gmelch besonders die Einsatzbereitschaft unserer Soldatinnen und Soldaten in den Krisengebieten auf dieser Welt und rief besonders auch zum besseren Miteinander in unserer Gesellschaft auf.

Die gut besuchte Bürgersaalkirche setzte somit ein Zeichen, dass Frieden in unserer Zeit und Gesellschaft unseren Einsatz und das Gebet erfordert. Die gelungene musikalische Ausgestaltung durch die Fliegerhorstkapelle Kaufbeuren und des Chors der Universität der Bundeswehr München begeisterte die Festgemeinde sehr.

Gruppenbild vor dem Karlstor in München

Bundeswehr/RN

Gemeinsam zogen die Gottesdienstteilnehmer zum Marienplatz zum traditionellen Weißwurstfrühstück in den Ratskeller. Bei interessanten Gesprächen mit Kameradinnen und Kameraden aus anderen Standorten tauschte man sich rege aus. Die Worte von Militärdekan Gmelch in seiner Predigt wirkten noch nach, und man reflektierte seinen Aufruf, gerade in der heutigen Zeit aufeinander zu achten.

Nach unserem Gruppenfoto mit dem Karlstor im Hintergrund traten wir die Heimreise an, so dass wir zum Dienstschluss wieder in der Wilhelm-Frankl-Kaserne Neuburg angekommen sind.

von Alexandra Kuffer