Kreislauf- und Abfallwirtschaft - Ein Fernlehrgang für Fachkräfte

Kreislauf- und Abfallwirtschaft - Ein Fernlehrgang für Fachkräfte

  • Ausbildung
  • Bildungszentrum der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Mannheim
Lesedauer:
1 MIN

Präsenzlehrgänge sind aktuell nur mit hohen Auflagen und unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen durchführbar. Eine Alternative dazu stellen Fernlehrgänge dar.

Fortbildung mit Fernlehrgängen
Die als Präsenzlehrgang am Bildungszentrum der Bundeswehr (BiZBwBildungszentrum der Bundeswehr ) in der Außenstelle Nienburg ausgeplante „Fortbildung für Fachkräfte der Kreislauf- und Abfallwirtschaft“ wurde aufgrund der Corona-Krise abgesagt. „Als Fernlehrgang können wir diese Fortbildung aber ohne Probleme anbieten“, sagt Lehrgangsleiter Dr. Joachim Kaltwang, als zuständiger Fachdozent am BiZBwBildungszentrum der Bundeswehr in der Abteilung für Wehrtechnik. „Mit WebEx steht uns ein einfach zu bedienendes und in der Bundeswehr bewährtes Videokonferenzprogramm zur Verfügung. Die Teilnehmenden benötigen nur einen BWI-Rechner sowie ein Telefon.“ Die Fachdozenten präsentieren und erläutern „live“ Folien, dazu können die Teilnehmenden Fragen oder Ergänzungen vortragen. Wer einen Telearbeitsplatz hat, kann sogar von zu Hause aus an diesem Lehrgang teilnehmen.

Ein Abfallsammalplatz mit Kisten, Boxen und Kontainern unter einem Schleppdach.

Unter einem Schleppdach sauber und aufgeräumt: der Abfallsammelplatz der Bundeswehr in Afghanistan (Mazar e Sharif)

Georg Palmen

Kein Infektionsrisiko durch Personenkontakt
„Natürlich kann ein Fernlehrgang niemals einen Präsenzlehrgang ersetzen“, so Kaltwang. So sei es für die Dozenten im Fernlehrgang schwieriger, individuell auf die Teilnehmenden einzugehen. Nachteilig auf die Motivation wirkten sich auch der fehlende persönliche Kontakt zu den übrigen Lehrgansteilnehmenden und zu den Dozenten aus. „Auf der anderen Seite sind die Vorteile unstrittig“, erläutert der Lehrgangsleiter. Jegliches Infektionsrisiko durch Personenkontakt während des Lehrgangs oder bei An- und Abreise ist ausgeschlossen. Positiv überrascht hat ihn auch die Unterstützungsbereitschaft durch die Dozentinnen und Dozenten: „Ohne Ausnahme haben sich die angefragten Kolleginnen und Kollegen spontan bereit erklärt, das neue Lehrgangsformat einmal auszuprobieren.“

Teilnahme für das Fachpersonal
Für die Fachkräfte der Kreislauf-  und Abfallwirtschaft, die auf den Abfallsammelplätzen der Bundeswehr im In- und Ausland Dienst tun, ist die Teilnahme an dem Lehrgang im Abstand von zwei Jahren gesetzlich vorgeschrieben. Der Fernlehrgang beginnt am 11. Mai 2020 und hat die Lehrgangsnummer 911558. Lehrgangsunterlagen zu den einzelnen Fachthemen sind in der Dokumentendatenbank des BiZBwBildungszentrum der Bundeswehr eingestellt.

von Dr. Joachim Kaltwang  E-Mail schreiben