Die Air Mobile Protection Teams

Die Air Mobile Protection Teams

Lesedauer:
1 MIN

Air Mobile Protection#en Teams der Luftwaffe haben den Auftrag, Absicherung und Schutz von Luftfahrzeugen, ihrer Besatzung und Ladung weltweit in gefährlichen Krisenregionen sicherzustellen. Stärke und Auftreten sind hierbei abhängig von der Bedrohungslage im jeweiligen Einsatzland. Ein AMPT besteht aus einem Feldwebeldienstgrad als Führer und vier erfahrenen Mannschaftssoldaten. Jeder Soldat bzw jede Soldatin ist speziell ausgebildet, um eigenständig, verantwortungsbewusst und zielorientiert im Auftrag handlungsfähig zu sein. Dies beginnt bei interkultureller Kompetenz, zur Führung von Gesprächen mit Menschen unterschiedlicher Hintergründe während des Einsatzes, führt über die körperliche Leistungsfähigkeit, um den Belastungen eines Einsatzes und der Arbeit am und im Luftfahrzeug standzuhalten, bis hin zur Behandlung von Verletzungen und Verwundungen als Einsatz-Ersthelfer. Die erforderlichen Fähigkeiten sind trainierbar, der Wille und die Bereitschaft jedes Einzelnen weltweit, kurzfristig eingesetzt zu werden sind maßgeblich für die Erfüllung des Auftrages.

Die Spezialzuege (3)

Dein Weg in den AMPT Zug:

Vor einer Bewerbung für den AMPT Zug musst du das Grundlagenmodul durchlaufen, deine soldatischen Fähigkeiten in einem Einsatzzug des Regiments unter Beweis gestellt und im besten Fall Einsatzerfahrung gesammelt haben. Der AMPT Zug führt mit dir ein Orientierungsseminar durch, um deine körperliche Leistungsfähigkeit und deinen allgemeinen militärischen Wissenstand zu testen. Deine charakterlichen Ausprägungen, wie Willensstärke, Team- und Leidensfähigkeit werden in einer einsatznahen Übung bewertet.


Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um dieses Video zu sehen