Die Israelischen Luftfahrzeuge

Die Israelischen Luftfahrzeuge

Lesedauer:
3 MIN

F-16

Landung einer israelischen F-16C/D "Barak"

Landung einer israelischen F-16C/D "Barak" zum Beginn der deutsch-isralischen Übung BLUE WINGS 2020 beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 "Boelcke" in Nörvenich.

Bundeswehr/Jane Schmidt

Die F-16 ist ein einstrahliges Kampfflugzeug. Dieses hat etwa eine Rumpflänge von 15 Metern, und die Flügelspannweite erreicht circa neun Meter. Der amerikanische Kampfjet hat ein Leergewicht von 9.000 Kilogramm und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 2, also etwa 2.100 Kilometer pro Stunde

Neben der USUnited States Air Force (USAF) und der israelischen Luftwaffe, welche die größten Abnehmer sind, fliegen auch viele andere Nationen, wie zum Beispiel die Türkei, Ägypten, Niederlande oder Südkorea die F-16. Die Maschine wurde früher hauptsächlich als Jagdflugzeug eingesetzt, später dann als Mehrzweckkampfflugzeug.

Die F-16 existiert in verschiedenen Varianten. Einer dieser Varianten ist die F-16C/D der Israel Air Force. Dieses Waffensystem wird sowohl als Einsitzer als auch als Zweisitzer produziert. Das Luftfahrzeug trägt dann den Beinamen „Barak“, was auf Deutsch „Blitz“ heißt. Darüber hinaus zeichnet sich diese israelische Variante darin ab, dass sie über eine verbesserte Avionik und verbesserte Triebwerke verfügt. Bei der F-16C/D handelt es sich um eine der modernsten Versionen des F-16 Fighting Falcon.

Technische Daten

Hersteller:

Lockhead Martin

Antrieb:

1x General Electric F110-GE-129 oder Pratt & Whitney F100-PW-129

Länge:

15.04 Meter

Höhe:

5.09 Meter

Max. Geschwindigkeit:

Mach 2.0 plus 12.200 Meter

Spannweite:

10,00 Meter über Lenkwaffen

Schub mit Nachbrenner:

1 x 131.6 Kilonewton beim F110 oder 129.7 Kilonewton beim F100

Gulfstream

Eine Gulfstream bei der Landung

Zwei Rolls- Royce Triebwerke erbringen den nötigen Schub, um die enorme Reiseflughöhe zu erreichen.

Bundeswehr/Jane Schmidt

„Der Aufklärer“ der israelischen Luftwaffe. Unter dem Namen ´Nachshon Shavit` nutzen die Israelis eine militärisch umgebaute Version des beliebten Privatjets. Seit Juni 2005 wird die Maschine für signalerfassende Aufklärung (SIGINTSignal Intelligence) genutzt. Aufgrund der hohen maximalen Reiseflughöhe von etwa 15.500 Metern bietet die Gulfstream einen weiträumigen Aufklärungsbereich. Auch eine weitere Version des Flugzeuges, die G550 CAEW, hat seit Februar 2008 in der israelischen Luftwaffe ihren Platz gefunden. Sie wird ebenfalls für die signalerfassende Aufklärung genutzt. Zusätzlich trägt sie ein angebautes Satellitenkommunikationssystem für eine noch präzisere Aufklärung von elektronischen Signalen.

Technische Daten

Hersteller:

Gulfstream Aerospace

Antrieb:

BMW Rolls-Royce BR700

Länge:

29,39 Meter

Höhe:

7,87 Meter

Maximale Reisegeschwindigkeit:

904 Kilometer pro Stunde

Spannweite:

28,50 Meter

Maximales Abfluggewicht:

41.277 Kilogramm

Maximale Nutzlast (bei vollem Tank):

816 Kilogramm

Reichweite:

12.501 Kilometer

Maximale Kraftstoffmenge:

18.733 Kilogramm

Schub:

68,40 Kilonewton pro Triebwerk

Dienstgipfelhöhe:

15.545 Meter

Boeing 707-3J6C Re'em

Eine Boeing 707 "Re'em" bei der Landung auf dem Flugplatz

Die Boeing 707-3J6C „Re'em“ ist ein israelisches Tankflugzeug. Das Muster basiert auf der berühmten zivilen Variante der 707.

Bundeswehr/Jane Schmidt

Die Boeing 707-3J6C „Re'em“ ist ein israelisches Tankflugzeug. Das Muster basiert auf der berühmten zivilen Variante der 707, welche 1957 ihren Erstflug hatte. Dieses Tankflugzeug ist dafür ausgelegt, weite Entfernungen zurückzulegen. Dabei ist sie für die Mitnahme von großen Mengen an Treibstoff konzipiert. Ihre Aufgabe liegt in der Unterstützung. Luftfahrzeuge, welche lange Flugstrecken zurücklegen müssen. Diese werden von der 707 „Re'em“ betankt. Dafür besitzt die 707 zwei lange Tankschläuche, die mit einem Luftfahrzeug gekoppelt werden, um den Treibstoff zu übergeben. In diesem Verfahren können zwei Flugzeuge gleichzeitig betankt werden. Die 707 ist ein sehr altes, aber bewährtes Flugzeug. Die israelische Luftwaffe verfügt über neun Flugzeuge dieses Typs.

Hersteller:

Boeing

Antrieb:

4 Turbofan Triebwerke

Länge:

44,20 Meter

Höhe:

12,70 Meter

Max. Geschwindigkeit:

Mach 0.83

Spannweite:

39,88 Meter

Tragflügelfläche:

226.3 Quadratmeter

Maximale Reichweite:

Circa 8.000 Kilometer

Maximale Startmasse:

117.000 Kilogramm

C-130J Super Hercules

Eine C-130J Super Hercules landet auf dem Flugfeld

Eine C-130J Super Hercules auf dem Flugfeld des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 "Boelcke" in Nörvenich.

Bundeswehr/Jane Schmidt

Die C-130J Super Hercules verfügt über ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Je nach Variante und Ausrüstung kann das Transportflugzeug unter anderem für die Luft-Luft-Betankung, Medical Evacuation, Air Drop, den taktischen geschützten Transport von Personen und Material und vielen weiteren Möglichkeiten eingesetzt werden. Weltweit nutzen 20 Länder die Fähigkeiten dieser vielseitigen Maschine.

Hersteller:

Lockheed Martin Corporation

Höhe:

11,84 m

Flügelspannweite:

40,41 m

Antrieb:

Vier Rolls-Royce AE 2100D3 GE-Dowty Aerospace R391 6-Blattpropeller, alle aus Verbundwerkstoff

Maximales Abfluggewicht:

74.389 kg

Maximale Reisegeschwindigkeit:

675 kmKilometer/h

Leistung:

3376 kW pro Triebwerk, Turboprop