Die Taktischen Luftwaffengeschwader

Die Taktischen Luftwaffengeschwader

  • Luftwaffe
Lesedauer:
1 MIN
Ein Eurofighter und ein Tornado fliegen zusammen im norddeutschen Luftraum während der Leistungsvergewisserung 2018.

Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 und ein IDSInterdiction Strike-Tornado des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 fliegen zusammen einen Einsatzverband während der Leistungsvergewisserung 2018. Diese Flugzeuge bilden die Kampfjetflotte der Luftwaffe. Insgesamt gibt es vier …

Bundeswehr/Stefan Petersen

Wenngleich ein umfassender, koordinierter Angriff aus der Luft im Heimatland heute unwahrscheinlich geworden ist, so sind dennoch Vorkehrungen zu treffen, um zum Beispiel der potenziellen Gefahr terroristischer Anschläge aus der Luft zu begegnen. Zu diesem Zweck sind Jagdflieger der deutschen Luftstreitkräfte mit der Wahrnehmung lufthoheiticher Aufgaben betraut, dem so genannten Air Policing.

Je eine Alarmrotte ist hierfür beim Taktischen Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ im Norden und beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74 im Süden stationiert. Die Alarmrotten bestehen aus jeweils zwei einsatzklaren Eurofighter-Kampfjets, die auch in Friedenszeiten mit Bordkanone und Luft-Luft-Raketen bewaffnet sind. Diese Quick Reaction Alert Flugzeuge sind spätestens 15 Minuten nach ihrer Alarmierung in der Luft, um zu identifizierende Luftfahrzeuge abzufangen. Damit ein solcher Einsatz jederzeit gewährleistet werden kann, befinden sich nicht nur Luftfahrzeugbesatzungen, sondern auch Techniker, Personal der örtlichen Flugsicherung, die Flugplatzfeuerwehr und weitere Dienststellen 365 Tage im Jahr in ständiger Alarmbereitschaft. Insgesamt sind ständig über 50 Soldaten und zivile Mitarbeiter betroffen.

Wenn auch fast täglich die Abwehr feindlicher Kampfflugzeuge oder die Hilfeleistung für in Not geratene zivile Maschinen simuliert wird, ist der Ernstfall glücklicherweise die Ausnahme.

Eurofighter und Tornados stehen aufgereiht in Laage und werden von den Technikern vorbereitet.

Techniker bereiten die Kampfflugzeuge Tornado und Eurofighter auf dem Fliegerhorst Laage für ihre späteren Missionen vor.

Bundeswehr/Kevin Schrief
Zwei Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 in Formation.

Der "Ghosttiger" hat eine Sonderlackierung anlässlich eines Tiger Meets bekommen. Zusammen mit einem Eurofighter fliegt er in Formation im süddeutschen Luftraum. Beide Kampfjets sind beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74 in Neuburg stationiert.

Bundeswehr/Pressestelle TLG 74
von Kommando Luftwaffe