Eingangstext

Eingangstext

Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung

§9 EÜG
Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung werden für Eignungsübende, die nicht als Soldat in der Bundeswehr verbleiben, auf Antrag nachentrichtet.

Der Nachentrichtungsantrag ist durch den Eignungsübenden innerhalb eines Jahres nach Beendigung der Eignungsübung beim Referat VII 3.2 des BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr zu stellen.

Beiträge zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung

§9a EÜG
Beiträge zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung werden für Eignungsübende (zum Beispiel Ärzte, Rechtsanwälte), die nicht als Soldat in der Bundeswehr verbleiben, auf Antrag nachentrichtet.

Der Nachentrichtungsantrag ist durch den Eignungsübenden innerhalb eines Jahres nach Beendigung der Eignungsübung beim Referat VII 3.2 des BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr zu stellen.

Antragsformular §§ 9, 9a EÜG.pdf (PDF, barrierefrei, 811 KB)

Verdienstbescheinigung § 9 EÜG (PDF, barrierefrei, 163 KB)

Beitragszuschuss zur privaten Pflegeversicherung

§8a Abs. 2 EÜG
Ein vor der EÜ gezahlter Beitragszuschuss zur privaten Pflegeversicherung durch den Arbeitgeber kann, unter bestimmten Voraussetzungen, durch die Bundeswehr übernommen werden.

Der Antrag kann formlos durch den Eignungsübenden beim Referat VII 3.2 des BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr gestellt werden.

Häufige Fragen