Der Kommadeur der EFP Battle Groupe
Obertsleutnant Rouven Habel
Den Stab der Battle Group zu einem einsatzerfahrenen Team zu machen. Wir hatten zum Beispiel eine Trainingsphase, in der mein beweglicher Gefechtsstand alle 30 Minuten woanders aufgebaut wurde; der Hauptgefechtsstand alle zwei bis vier Stunden. Das ist auf dem Gefechtsfeld mit schwierigem Gelände und im Dauerregen eine große Kraftanstrengung. Ich will diesen „heißen Atem“ der großen Iron-Wolf-Übung im Herbst letzten Jahres in 2020 weiter wirken lassen und für die Beibehaltung dieses Ausbildungsstandes nutzen.