Potraitbild eines Soldaten
Oberstleutnant Sebastian Hebisch
Trotz der sehr guten Leistungen unserer Battlegroup sorgten bedauerlicherweise Pflichtverletzungen und Straftaten von Soldaten eines Panzergrenadierzuges dafür, dass die deutschen Anteile mit negativen Schlagzeilen in der Tagespresse hervorgehoben wurden. Dass Fehlverhalten dieser Soldaten hat das Ansehen unserer Battlegroup erheblich beschädigt und war mehr als ein Schlag ins Gesicht für alle anderen unserer Kontingentangehörigen, die Ihren Dienst mit höchstem Können, Leidenschaft und Herz tagtäglich versehen haben – das hat mich unglaublich enttäuscht und ehrlich gesagt auch wütend gemacht. Umso mehr war es aus meiner Sicht richtig und wichtig unseren Beitrag dazu zu leisten, dass die Vorwürfe rasch und gründlich aufgeklärt sowie Verfehlungen konsequent und in aller gebotenen Schärfe geahndet werden konnten, beziehungsweise können. Somit haben wir einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen und die Reputation unserer Battlegroup wiederherzustellen.