Der Transport

Der Transport

Datum:
Lesedauer:
1 MIN

Es ist fünf Uhr in der Früh auf dem Verladebahnhof Gaižiŭnai. Noch ist es stockdunkel. Doch neben litauischen Bahnmitarbeiter sind bereits die ersten Soldatinnen und Soldaten vor Ort. Letzte Absprachen werden getroffen. Eine Stunde später sind erste Motorengeräusche zu hören. Das Team der Movement Coordination Cell (MCC) der EFPEnhanced Forward Presence-Battlegroup hat alles punktgenau durchgeplant und vorbereitet. Die Motorengeräusche werden lauter. Die Bahnverladung der Gefechtsfahrzeuge kann in Kürze beginnen.

Die Fahrzeuge rollen auf den Verladebahnhof in die zuvor markierten Haltebuchten. Die Besatzungen steigen ab und der Leiter der MCC gibt die letzten Anweisungen und Hilfestellungen für die geplante Beladung. Mittlerweile hat die Finsternis der Nacht zu diesigem Tageslicht gewechselt. Es geht los. Die Panzer fahren nach und nach auf die Flachwagen der Bahn. Alles läuft reibungslos. Die Besatzungen nehmen im Personenwaggon Platz, während die Transportsoldatinnen und -soldaten kontrollieren, dass die Panzer ordnungsgemäß befestigt sind. Der Transport in den Übungsraum beginnt.