Ein Soldat steht vor einer Bürocontainertür und schaut in die Kamera
Fregattenkapitän Michael Langhof
Gleichzeitig nahmen wir Kontakt zur niederländischen Fregatte „HNLMS Tromp“ auf, die ungefähr zwei Stunden entfernt war. Die Aufgabe der Besatzung der P-3C war nun, das Kriegsschiff an die genaue Position heranzuführen, die Geschehnisse an Bord zu melden und besonders zu beobachten, ob die Seeleute nicht in der Hand der Piraten waren. Letztendlich wurde durch den Einsatz des niederländischen Bordingteams das Schiff aus Piratenhand befreit. Die Besatzung befand sich währenddessen unentdeckt im Sicherheitsraum der MS Taipan. In dieser Situation kam es darauf an, schnell und entschieden zu handeln. Die von der P-3C gelieferten Informationen waren dafür entscheidend. Die Piraten wurden angeklagt und in Hamburg im Jahr 2012 im ersten Piratenprozess in Deutschland seit dem Mittelalter verurteilt. Ich glaube, dass es durch den vernetzten Ansatz aus zivilem und militärischem Handeln gelungen ist, die Piraterie in Ostafrika heute auf ein tolerierbares sehr niedriges Level zurückzudrängen.