Ich bin iM EINsatz: Der Dokumentenwächter in Jordanien

Ich bin iM EINsatz: Der Dokumentenwächter in Jordanien

  • Ich bin im Einsatz
  • CD/CBI
Datum:
Ort:
Al-Asrak
Lesedauer:
2 MIN

Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.

Ein Soldat vor einem Flugzeug

Hauptfeldwebel Thorben K. vor einem Tornado in Jordanien

Bundeswehr / Göttsche

Ich bin Hauptfeldwebel Thorben K., 38 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Jungen im Alter vom 16 Jahren und 17 Monaten. In Deutschland bin ich als Erkundungsfeldwebel in der Flugabwehrraketengruppe 26 in Schleswig-Holstein eingesetzt. Mittlerweile befinde ich mich im 19. Dienstjahr und dies ist bereits mein vierter Einsatz.

Das ist meine Aufgabe im Einsatz.

Ein Soldat liest Unterlagen

Die Nachweisführung fest im Blick

Bundeswehr / Göttsche

Hier in Jordanien bin ich als Verschlusssachenverwalter, kurz VS-Verwalter, des Deutschen Einsatzkontingents Counter Daesh/Capacity Building Iraq eingesetzt. Mein Tätigkeitsbereich ist die Leitung der Registratur für Verschlusssachen und ich bin für alle Dokumente, Datenträger und Geräte verantwortlich, die als vertraulich oder höher eingestuft sind. Einen typischen Tagesablauf habe ich nicht, da ich mit meinen Aufgaben für viele Teilbereiche zuständig bin. Darüber hinaus widme ich einen Teil meiner Zeit auch der Betreuung der Mitglieder des Deutschen Bundeswehr Verbands, deren Ansprechpartner ich hier im Einsatz bin.

Das macht meine Tätigkeit hier besonders.

Thorben K. steht an einem Pult vor dem Infostand des DBwV

In seiner Nebenfunktion am Info-Stand des Deutschen Bundeswehr Verbandes

Bundeswehr / Göttsche

Das Tätigkeitsfeld der Verschlusssachen, hat zu fast allen Bereichen des Kontingents   einen Bezug. Zu meinen Aufgaben gehört das luftfrachtsichere Verpacken, sowie das Anmelden des Versands, da Verschlusssachen nicht ohne Begleitung versendet werden dürfen.  Außerdem erstelle ich die dazugehörigen Begleitpapiere. Unser Einsatzkontingent erhält regelmäßig VS aus Deutschland. Ich empfange dann den Kurier direkt am Flugzeug und übernehme das vertraulich eingestufte Material. Im Anschluss bin ich für die sogenannte „Buchführung“ verantwortlich. Dazu gehört, dass ich die neu angekommene VS aufnehme und den Versender über das Eintreffen in Kenntnis setze.

Für mich persönlich ist es etwas Besonderes, dass ich als „Waffensystemfremder“ und zudem noch als Angehöriger der bodengebundenen Luftverteidigung hier einen tollen Einblick in die „fliegende Luftwaffe“ erhalte. Ich denke, nicht viele kommen so nah an die Flugzeuge ran, wie es mir in meiner Funktion möglich ist. Es ist toll zu sehen wie alle Kontingentangehörigen zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen.

Das vermisse ich hier am meisten.

Ein Soldat steht vor einer Flagge

Im Einsatz bekam er vom Bürgervorsteher sowie dem Bürgermeister der Stadt Husum die Flagge zugesendet

Bundeswehr / Göttsche

Ich vermisse natürlich meine tolle Ehefrau, unsere beiden Kinder und unseren Hund. An Feiertagen oder auch zu meinem Geburtstag macht es sich schon sehr bemerkbar, dass ich so weit weg von zu Hause bin. Mir fehlt zudem die Seeluft aus meiner Heimat in Schleswig-Holstein und unser Garten.


von Thorben K.