Ich bin iM EINsatz: Für das militärische Nachrichtenwesen

Ich bin iM EINsatz: Für das militärische Nachrichtenwesen

  • Ich bin im Einsatz
  • CD/CBI
Datum:
Ort:
Kuwait
Lesedauer:
2 MIN

Auf drei Kontinenten und zwei Weltmeeren: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten deutsche Soldatinnen und Soldaten weltweit täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle

Ein deutscher Soldat steht in Uniform neben einem Schild mit dem deutschen Bundesadler

Als einer von zwei deutschen Soldaten ist Oberfeldwebel Nico B. im Einsatz in Kuwait

Privat

Ich bin Oberfeldwebel Nico B. und 26 Jahre alt. In Deutschland bin ich Feldwebel für das Militärische Nachrichtenwesen in Grafschaft in Rheinland-Pfalz. Seit September bin ich hier in Kuwait und gehöre zum deutschen Anteil der sogenannten Combined Joint Task Force – Operation Inherent Resolve. Für mich ist es der erste Auslandseinsatz.


Das ist meine Aufgabe im Einsatz.

Auf einem Eckschreibtisch stehen Laptops und Bildschirme. Es hängen gemalte Bilder über dem Schreibtisch.

Den kleinen Arbeitsplatz im Einsatz versucht man sich wenigstens etwas gemütlicher zu machen. Die Fotos der Kinder und die gemalten Bilder erinnern dabei an die Lieben zu Hause.

Bundeswehr/Nico B.

Hier in Kuwait erstelle ich für das Militärische Nachrichtenwesen Texte und verteile diese nach Deutschland. Wir sprechen dabei von sogenannter Open Source Intelligence. Das bedeutet, ich gewinne Informationen aus frei verfügbaren, offenen Quellen. Zum anderen nehme ich täglich an internationalen Besprechungen teil. Dabei tausche ich mich mit unseren internationalen Partnern aus und bleibe mit allen in Verbindung. Für unsere internationalen Kameraden bieten wir an, dass Leistungsabzeichen der Bundeswehr zu erwerben. Das ist für alle hier in Kuwait ein Highlight. Insgesamt sind wir hier zwei deutsche Soldaten. Die wirklich gute Zusammenarbeit mit den Partnern der Koalition bringt mir in diesem Einsatz sehr viel Freude. Eine besondere Erfüllung ist für mich die Wertschätzung der Partner, die persönliche Weiterentwicklung und die Dankbarkeit von den verschiedensten Stellen hier im Camp Arifjan.

Das macht meine Tätigkeit hier besonders.

Ein Soldat schwimmt in Uniform durch ein Schwimmbecken

100 Meter in maximal vier Minuten müssen in Uniform zurückgelegt werden - nur eine Disziplin, um das Deutsche Leistungsabzeichen zu erhalten

Bundeswehr/Nico B.


Eine Besonderheit meiner Tätigkeit hier im Einsatz ist die Zusammenarbeit mit den internationalen Partnern. Was mir Freude bereitet und mich gleichzeitig sehr stolz macht ist die Wertschätzung der anderen Nationen gegenüber der Bundeswehr. Gleichzeitig ist es bemerkenswert zu sehen, wie stark der Zusammenhalt der Nationen hier ist.



Das vermisse ich hier am meisten.

Ich vermisse am meisten meine Frau und meine Kinder und natürlich auch den Rest meiner Familie .
Meine Freunde aus Rübenach und Bassenheim, die erste Mannschaft meines Vereins, FCFußballclub Bassenheim, und die Kameraden der Bildbeschaffung fehlen mir auch.

Das sind meine Pläne, meine Wünsche und Grüße.

Ein deutscher und ein US-amerikanischer Soldat stehen mit Helm und Schutzweste gemeinsam in der Wüste

Kameradschaft im Einsatz. Nico B. und der amerikanische Sergeant Jesus B. arbeiten gemeinsam in Kuwait

Privat

Für die restliche Zeit meines Einsatzes wünsche ich mir, dass der Dienst weiterhin so viel Spaß macht, erfolgreich verläuft und wir unseren Auftrag erfüllen können. Ich wünsche allen Kameraden in den Einsatzländern, dass Sie gesund wieder nach Hause zurückkehren.

Ich möchte meine ganze Familie und Freunde grüßen. Ein besonderer Geburtstagsgruß für die Geburtstagskinder des 29. Novembers geht an meine Oma und meinen Schwager. Herzlichen Glückwunsch Euch beiden.

Außerdem grüße ich meinen Stammtruppenteil in Grafschaft. Ich wünsche allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Vielen Dank für die tolle Unterstützung.
Ich freue mich, Euch wiederzusehen.


von Nico B.

Mehr zum Thema